Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Streaming-Plattform DAZN mit Coup bei Experten-Verpflichtung

Bundesliga>

Streaming-Plattform DAZN mit Coup bei Experten-Verpflichtung

Anzeige
Anzeige

Neuer TV-Job für Michael Ballack

Neuer TV-Job für Michael Ballack

Nicht nur die Bundesliga-Klubs verpflichten neue Spieler. Auch die Streaming-Portale holen sich für die neue Saison Verstärkung. Der Streaming-Plattform DAZN ist dabei ein Coup gelungen.
Vor dem WM-Auslosung für das Turnier in Katar warnt Michael Ballack vor zu großen Erwartungen an das DFB-Team. Das Team sei zwar sehr gut, aber man tue gut daran "kleinere Brötchen zu backen".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach dem Ende der Bundesliga-Saison stellen nicht nur die Bundesligisten ein neues Team für die kommende Saison zusammen. Auch für Fußball-Experten fängt jetzt die wichtige Transferphase an.

Der Streaming-Dienst DAZN hat dabei einen richtigen Coup gelandet und ein namhaftes Gesicht verpflichtet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Ballack verstärkt DAZN

Wie die Bild berichtet, wird der ehemalige Nationalspieler Michael Ballack ab August das Experten-Team des Streaming-Portals unterstützen. Ballack soll demnach als Experte mit Analysen und als Co-Kommentator bei Bundesliga- sowie Champion-League-Übertragungen das Team um Sandro Wagner verstärken. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der 45-Jährige ist kein Unbekannter im Experten-Business. Bereits bei der EM 2021 arbeitete er für die Telekom-Plattform MagentaTV. Und auch für die WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) ist er wieder für den Streaming-Dienst im Einsatz. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Lesen Sie auch

Wagner reduziert Einsatzzeiten

Wagner wird DAZN aber auch weiterhin als Fußballfachmann zur Verfügung stehen. Aufgrund seiner Trainertätigkeit bei dem Regionalligisten SpVgg Unterhaching wird er seine Einsatzzeiten jedoch reduzieren.

Am 8. März hatte Ballack das erste Mal wieder einen TV-Auftritt beim Champions-League-Rückspiel zwischen dem FC Bayern und RB Salzburg, nachdem er sich wegen des Todes seines Sohnes am 5. August 2021 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: