Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bayer Leverkusen: Umrüstung auf LED

Bundesliga>

Bayer Leverkusen: Umrüstung auf LED

Anzeige
Anzeige

Leverkusen mit großer Veränderung

Leverkusen mit großer Veränderung

Bayer Leverkusen gehen für die maximale Einsparung von Energie neue Lichter auf. Der Bundesliga-Dritte setzt fortan auf ökologische Nachhaltigkeit.
Leverkusen schlägt zuhause den SC Freiburg und schickt die Breisgauer damit in die Europa League. Vor allem in der Nachspielzeit geht es hoch her.
SID
SID
von SID

Bayer Leverkusen gehen für die maximale Einsparung von Energie neue Lichter auf.

Die Rheinländer rüsten in den kommenden beiden Jahren im Zuge einer neuen Kooperation mit einem Münchner Spezialunternehmen (Ledvcance) die Beleuchtung mehrerer Sportstätten und ihrer Geschäftsstelle auf die ökologisch nachhaltigere LED-Technik um.

Zu den Plänen des künftigen Champions-League-Teilnehmers gehört für die heimische BayArena die Installierung der biodynamischen Lichttechnik Human Centric Lighting in den Kabinen, im Kraftraum sowie im Spielertunnel. Zusätzlich kommt die farbige Inszenierung im Gang der VIP-Gäste auf der Tribüne zum Einsatz.

Doch nicht nur die Profis profitieren von den zukunftsgerichteten Aktivitäten ihres Klubs. Für Leverkusens Bundesliga-Frauen wird die Flutlichtstärke im Ulrich-Haberland-Stadion durch moderne LED-Technologie von 500 auf 800 Lux erhöht.

Im Nachwuchsleistungszentrum kommen die Talente durch die Modernisierung ebenso in den Genuss einer verbesserten Lichtqualität wie die Mitarbeiter in Verwaltungsräumlichkeiten. Zur Sensibilisierung der Fans informieren die beiden Partner außerdem bei jedem Heimspiel im Stadion mit der „Zahl des Tages“ über wissenswerte Fakten aus dem Bereich der Nachhaltigkeit.

"Bayer 04 setzt sich schon lange mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen auseinander, speziell in Bezug auf ein nachhaltiges Stadion- und Spieltag-Management sind wir sehr aktiv", erklärte Leverkusens Geschäftsführungs-Vorsitzender Fernando Carro und freute sich auf "perfekte Unterstützung" durch den neuen Kooperationspartner bei der "zuverlässigen Umsetzung der zukunftssicheren Umrüstung unserer Infrastruktur".

Die Umstellung auf LED-Lichttechnik bildet die Fortsetzung einer Reihe von Leverkusener Maßnahmen zur Stärkung ökologischer, sozialer und gesellschaftlicher Nachhaltigkeit. Bereits in den vergangenen Jahren stieg der Werksklub auf Hybridrasen um, führte Mehrwegbecher ein und errichtete an seiner Arena E-Ladesäulen.