Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bayer-Boss Carro verlängert bis 2027

Bundesliga>

Bayer-Boss Carro verlängert bis 2027

Anzeige
Anzeige

Bayer-Boss verlängert langfristig

Bayer-Boss verlängert langfristig

Bayer Leverkusen setzt weiterhin auf Fernando Carro, der die Position als Vorsitzender der Geschäftsführung des Werksklubs inne hat.
Leverkusen und Fernando Carro setzen Zusammenarbeit fort
Leverkusen und Fernando Carro setzen Zusammenarbeit fort
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen setzt weiterhin auf Fernando Carro, der die Position als Vorsitzender der Geschäftsführung des Werksklubs inne hat. Der Vertrag mit dem 57 Jahre alten gebürtigen Spanier wurde bis zum 30. Juni 2027 verlängert. Das gab Bayer am Montag bekannt.

Seit Juni 2018 steht der Iberer an der Spitze der Rheinländer, der bisherige Vertrag hatte ohnehin noch eine Laufzeit bis 2024. „Das emotionale und dynamische Umfeld des Fußballs liegt mir, genauso wie die professionellen Rahmenbedingungen, die bei Bayer 04 geboten werden“, äußerte Carro.

Gemeinsam habe man bereits einiges auf den Weg bringen können, "nun gilt es, die gute Basis optimal zu nutzen und uns weiter zu verbessern".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Werner Wenning, der Vorsitzende des Gesellschafterausschusses, ergänzte: "Ich freue mich sehr, dass Fernando Carro seine erfolgreiche Tätigkeit für Bayer 04 Leverkusen langfristig fortsetzen wird. Er vertritt den Klub national wie international hervorragend. Seine Stimme hat zunehmend Gewicht, das tut auch Bayer 04 gut."

Seit 2021 vertritt Carro den Werksklub als Vorstandsmitglied der europäischen Club-Vereinigung ECA. Darüber hinaus ist Carro in diversen Arbeitsgruppen der Europäischen Union (UEFA) vertreten. Unter anderem in dem Gremium, das die Entscheidungen rund um die Champions-League-Reform 2024 vorbereitet hat.

Zum 1. Juli hatte Simon Rolfes die Aufgaben von Rudi Völler als Sport-Geschäftsführer von Bayer übernommen. Der 62-jährige Völler ist weiterhin Mitglied im Gesellschafterausschuss der Leverkusener.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: