Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Andersson-Wechsel zu Bröndby geplatzt

Bundesliga>

Bundesliga: Andersson-Wechsel zu Bröndby geplatzt

Anzeige
Anzeige

Andersson-Wechsel geplatzt

Andersson-Wechsel geplatzt

Sebastian Andersson wird nicht zu Bröndby IF nach Dänemark wechseln. Der Deal ist kurzfristig geplatzt.
Der 1. FC Köln spielt in der Qualifikation für die UEFA Conference League. Der Kader wurde deshalb aufgestockt unter anderem in der Offensive.
SID
SID
von SID

Der Transfer des Schweden Sebastian Andersson (31) vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zu Bröndby IF aus Dänemark ist kurzfristig geplatzt.

„Spieler und Verein sind sich nicht einig geworden“, wurde Thomas Kessler (36), Leiter der Lizenzspieler-Abteilung des FC, vom Express zitiert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Skandinavier Andersson hatte sogar schon den Medizincheck bei Bröndby absolviert.

“Es ist kein Geheimnis, dass wir uns bei ihm um einen Wechsel bemühen. Doch, da man sich nicht einig geworden ist, ist er nun wieder Mitglied der Mannschaft. Ich freue mich, wieder mit ihm zu arbeiten“, sagte Trainer Steffen Baumgart. Andersson besitzt beim FC noch einen Vertrag bis Saisonende.