Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern will Energieverbrauch in der Arena senken

Bundesliga>

FC Bayern will Energieverbrauch in der Arena senken

Anzeige
Anzeige

Allianz Arena: Bayern plant Maßnahmen

Allianz Arena: Bayern plant Maßnahmen

Der FC Bayern bereitet sich auf die drohenden Folgen der sich abzeichnenden Energiekrise vor. Dazu ist eine eine Reihe von Maßnahmen bei der Allianz Arena geplant.
Schreck für den FC Bayern. Vor dem Bundesliga-Start am Freitag gegen Eintracht Frankfurt bangt der deutsche Rekordmeister um den Einsatz von Manuel Neuer.
SID
SID
von SID

Der FC bereitet sich auf die drohenden Folgen der sich abzeichnenden Energiekrise vor.

Der Rekordmeister hat nach Informationen von Sport Bild eine Reihe von Maßnahmen vorgesehen, die vor allem die Allianz Arena betreffen.

So soll unter anderem die mit Gas betriebene Rasenheizung von einer Luft-Wärme-Pumpe versorgt werden, den Strom dafür liefern die im Stadion verbauten Solarpanele.

Allianz Arena: Außenbeleuchtung kürzer einschalten

Vorgesehen ist auch, die Außenbeleuchtung nach Einbruch der Dunkelheit nur noch für drei statt wie bisher sechs Stunden eingeschaltet zu lassen.

Außerdem wird die Klimatisierung der gesamten Arena sowie der 106 Logen reduziert, in allen Toilettenbereichen wird nur noch Kaltwasser fließen.

„Um unsere Ambitionen im Bereich der Nachhaltigkeit zu erfüllen, arbeiten wir ohnehin seit Längerem in verschiedenen Bereichen daran, den Verbrauch von Energie immer weiter zu reduzieren. Angesichts der aktuellen Krise haben wir diese Aktivitäten noch einmal verstärkt“, sagte Finanzvorstand Jan-Christian Dreeßen.