Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Reißt euch endlich zusammen! Kommentar zur Schwäche der Bayern-Verfolger

Bundesliga>

Bundesliga: Reißt euch endlich zusammen! Kommentar zur Schwäche der Bayern-Verfolger

Anzeige
Anzeige

Reißt euch zusammen, Bayern-Jäger!

Reißt euch zusammen, Bayern-Jäger!

Die Bayern feiern einen Kantersieg, während die Konkurrenten aus Dortmund und Leipzig Punkte lassen. SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk über die eklatante Schwäche der Bayern-Jäger.
Der BVB kassiert seine erste Saisonniederlage - und das äußerst dramatisch. Bis zur 89. Minute liegt die Terzic-Elf mit zwei Toren in Front. Dann schlagen die Werder-Joker zu.
Pit Gottschalk
Pit Gottschalk

Eintracht Frankfurt hat vergangene Saison eine Siegesserie in der Europa League hingelegt und spielt diese Saison in der Champions League.

Umso kurioser fällt die Bundesliga-Bilanz aus: SGE gelang am 13. März, also vor über fünf Monaten, der letzte Heimsieg (beim 2:1 gegen Bochum). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Die Gegner in der Zwischenzeit: Greuther Fürth, Freiburg, Hoffenheim, Mönchengladbach und Köln - allesamt Mannschaften, die man an guten Tagen besiegt. Die Ausbeute stattdessen: vier von 15 möglichen Punkten. Allein mit der Ablenkung Europacup ist die Flaute nicht zu erklären. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei der Ursachenforschung stößt man auf Zahlen, die verstörend sind. Der Kollege Tobias Escher stellte am Samstag fest, dass die Bayern in den vergangenen zehn Jahren 39 ihrer 44 Bundesliga-Spiele gegen Aufsteiger gewonnen haben und nur zwei verloren.

Dagegen Borussia Dortmund: nur 27 von 45 gewonnen. Die Heimpleite am Samstag gegen Werder Bremen (2:3) war die zehnte Niederlage gegen einen Aufsteiger seit 2012/13.

Bayern zeigen Dortmund und Co. wie es geht

Man merkt daran: Der Klassenunterschied zu Bayern äußert sich nicht nur in den direkten Duellen gegeneinander.

Oder treffender formuliert: Spitzenmannschaften, die dem Rekordmeister auf die Pelle rücken wollen, verplempern ihre Punkte in scheinbar leichten Spielen.

Das hat dann nichts mehr mit Geldverteilung zugunsten Bayern zu tun, sondern mit Konzentration, Ernsthaftigkeit, Haltung. Ja, mit Mentalität.

Wir müssen nicht mehr von einem spannenden Titelkampf sprechen, wenn die sogenannten Bayern-Jäger ihren Job nicht erledigen und Bayern selbst Teams wie Bochum wegwischt und nach drei Spieltagen 15 Saisontore erzielt. Vor Wut will man schreien: Reißt euch endlich zusammen! (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

ZU FEVER PIT‘CH:

Fever Pit‘ch ist der tägliche Fußball-Newsletter von SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk. Jeden Morgen um 6.10 Uhr bekommen Abonnenten den Kommentar zum Fußballthema des Tages und die Links zu den besten Fußballstorys in den deutschen Medien. Den kostenlosen Newsletter erhalten Sie hier: https://newsletter.pitgottschalk.de

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

22. September 2015: Robert Lewandowski schießt den VfL Wolfsburg in kürzester Zeit im Alleingang ab - und heimst damit gleich vier Weltrekorde auf einmal ein.
01:33
SPORT1 Bundesliga Classics: 5 Tore in 9 Minuten! Lewandowskis magischer Abend