Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Comeback nach Tumor-OP: Baumgartl in Union-Startelf

Bundesliga>

Comeback nach Tumor-OP: Baumgartl in Union-Startelf

Anzeige
Anzeige

Baumgartl mit Comeback nach Tumor-OP

Baumgartl mit Comeback nach Tumor-OP

Timo Baumgartl steht vier Monate nach seiner Hodenkrebs-Erkrankung wieder bei einem Pflichtspiel auf dem Fußballplatz.
Die Serie von Union Berlin hält an: Auch am 7. Spieltag bleiben die Eisernen ungeschlagen und springen durch einen souveränen Erfolg gegen der VfL Wolfsburg wieder an die Tabellenspitze.
SID
SID
von SID

Timo Baumgartl steht vier Monate nach seiner Hodenkrebs-Erkrankung wieder bei einem Pflichtspiel auf dem Fußballplatz.

Der Innenverteidiger von Union Berlin wurde von Trainer Urs Fischer für das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr) in die Startelf berufen. Bereits am vergangenen Wochenende beim 1. FC Köln (1:1) hatte Baumgartl den Sprung in den Kader geschafft, blieb aber ohne Einsatz.

Anfang September war der 26-Jährige nach erfolgreicher Behandlung ins Training der Unioner zurückgekehrt. Im Mai hatte sich Baumgartl wegen eines Tumors im Hoden einer Operation unterzogen und anschließend mehrere Therapie-Zyklen erfolgreich hinter sich gebracht.