Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Noussair Mazraoui bei Länderspielreise mit Marokko am Knöchel verletzt

Bundesliga>

FC Bayern: Noussair Mazraoui bei Länderspielreise mit Marokko am Knöchel verletzt

Anzeige
Anzeige

Weiterer Bayern-Star außer Gefecht

Weiterer Bayern-Star außer Gefecht

Noussair Mazraoui beschert dem FC Bayern die nächste Hiobsbotschaft. Der Abwehrspieler verletzt sich während der Länderspielreise mit Marokko.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann verrät auf der Pressekonferenz, dass Noussair Mazraoui, nach seiner starken Leistung gegen Barcelona morgen für die Startelf in Augsburg gesetzt ist.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Es trifft den FC Bayern personell erneut: Nun hat sich Noussair Mazraoui während seiner Länderspielreise mit Marokko am Knöchel verletzt.

Das gab der Verband der Nordafrikaner am Mittwoch bekannt, ohne dabei jedoch eine konkrete Diagnose zu stellen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Mazraoui soll den Angaben zufolge allerdings nur vier, fünf Tage pausieren, fehlt demnach am Freitag im Testspiel gegen Chile.

FC Bayern: Mazraoui verletzt sich bei Marokko-Reise

Den Bayern dürfte der Abwehrspieler nach jetzigem Stand in der kommenden Woche wieder zur Verfügung stehen, wenn es dann zunächst in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen und anschließend in der Champions League bei Viktoria Pilsen zur Sache geht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Zuletzt hatte der zu Saisonbeginn von Ajax Amsterdam verpflichtete Mazraoui unter FCB-Coach Julian Nagelsmann vermehrt Spielzeit bekommen, war bei der Niederlage beim FC Augsburg (0:1) aber nach einer guten Stunde angeschlagen ausgewechselt worden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der 24-Jährige ist nicht der Einzige, der bei den Bayern momentan nicht einsatzfähig wäre.

  • „Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Goretzka und Neuer positiv getestet

Im Zuge der Länderspielreise der deutschen Nationalmannschaft vermeldete der Deutsche Fußball-Bund (DFB), Leon Goretzka und Manuel Neuer seien positiv auf Corona getestet worden.

Das Duo bleibt demnach auch am Freitag (20.45 Uhr) gegen Ungarn sowie am Montag (20.45 Uhr) gegen England außen vor.

Am Sonntag hatten die Bayern-Akteure noch mit der Mannschaft den obligatorischen Oktoberfest-Besuch zelebriert.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Im Schatten seines Bruders: Michael Rummenige Karl-Heinz Rummenige und sein Bruder Michael prägen die Bundesliga - besonders Karl-Heinz nimmt Einfluss auf den deutschen Rekordmeister.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Rummenigge