Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Kohfeldt kehrt nach Bremen zurück

Bundesliga>

Kohfeldt kehrt nach Bremen zurück

Anzeige
Anzeige

Kohfeldt kehrt nach Bremen zurück

Kohfeldt kehrt nach Bremen zurück

Ex-Werder-Trainer Florian Kohfeldt kehrt für das Abschiedsspiel einer Werder-Legende nach Bremen zurück. Der 39-Jährige übernimmt dabei die Trainerrolle der Grün-Weißen.
Bayer Leverkusen befindet sich in der Bundesliga weiter in der Krise. Gegen Werder Bremen fällt der Ausgleichstreffer spät.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ex-Werder-Trainer Florian Kohfeldt wird erstmals nach seinem Aus im Mai 2021 für ein besonderes Ereignis nach Bremen zurückkehren.

Am Samstag ist der 39-Jährige einer der Trainer beim Abschiedsspiel von Claudio Pizarro. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich freue mich sehr, mal wieder im Weserstadion zu sein“, betonte Kohfeldt im Interview mit der DeichStube.

„Es ist eine große Ehre für mich, dass Claudio eingeladen hat und ich ihn mitfeiern darf. Claudio ist ein außergewöhnlicher Fußballer und Mensch, den ich sehr schätze.“

Kohfeldt: Wiedersehen mit Ex-Spielern

Auf den ehemaligen Bremer-Coach wartet jedoch nicht nur der Peruaner. Er wird auch viele andere Ex-Spieler wie Niclas Füllkrug, Philipp Bargfrede, Maximilian Eggestein oder auch Max Kruse wiedersehen.

„Ich freue mich schon auf viele bekannte Gesichter. Das ist ein toller Rahmen für eine schöne Veranstaltung. Das wird ein großes Fest im Weserstadion“, freut sich der 39-Jährige. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga).

Kohfeldt selbst möchte sich jedoch nicht in den Mittelpunkt drängen, der Abend gehöre alleine Pizarro.

Auch deshalb äußerte er sich nicht über seine aktuelle Situation und über die seines Ex-Klubs. Über den Wiederaufstieg seines Herzensvereins habe er sich natürlich gefreut.

Halbes Leben bei Werder

Vor allem deshalb, da der gebürtige Siegener sein halbes Leben bei Werder Bremen verbrachte. 2001 wechselte Kohfeldt als Keeper in die U21 der Grün-Weißen. Danach folgte in jungen Jahren eine Trainerkarriere. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga).

Zunächst war er Assistenztrainer in der U23 und bei den Profis, ehe er 2016 selbst die U23 übernahm und daraufhin Chefcoach der Bundesliga-Mannschaft wurde.

Nach einer schwierigen Saison 2021 folgte der Rauswurf einen Spieltag vor dem Abstieg in die zweite Liga. Danach wurde er Trainer beim VfL Wolfsburg und musste im Mai 2022 auch dort sein Traineramt niederlegen. Seitdem ist Kohfeldt ohne Trainerjob.

Abschiedsspiel gegen die Bayern

Kohfeldt wird gemeinsam mit Werder-Legende Thomas Schaaf für die Grün-Weißen an der Seitenlinie stehen.

Im Abschiedsspiel Pizarros geht es gegen die Legenden-Auswahl des FC Bayern München. Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes sind für die Trainerrolle auf Seiten der Bayern angefragt.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

3. Mai 1988: Am 31. Spieltag holt Willi Lemke die Meisterschaft mit Werder Bremen. Innerhalb von sieben Jahren schaffte es Lemke, aus Werder dem Aufsteiger eine Spitzenmannschaft zu machen.
01:46
SPORT1 Bundesliga Classics: Willi Lemke schreibt Werder-Geschichte