Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Nach Tumor-OP: Hertha-Profi Boetius meldet sich zu Wort

Bundesliga>

Nach Tumor-OP: Hertha-Profi Boetius meldet sich zu Wort

Anzeige
Anzeige

Boetius meldet sich nach Tumor-OP

Boetius meldet sich nach Tumor-OP

Nach seiner Hodentumor-Diagnose muss Hertha-Profi Jean-Paul Boetius operiert werden. Der Niederländer informiert bei Instagram über seinen gesundheitlichen Zustand.
Im Freitagsspiel der Bundesliga teilen sich Mainz und Hertha die Punkte. Der FSV schlägt in der Nachspielzeit zu.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Hertha-Profi Jean-Paul Boetius hat sich nach seiner Hodentumor-Diagnose zu Wort gemeldet.

Wie der 28-Jährige bei Instagram mitteilte, verlief die Operation gut. „Danke an alle für die herzerwärmenden und aufbauenden Worte. Ich fühle mich gesegnet und privilegiert, alles wegen euch!“, schrieb Boetius. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Niederländer richtete zudem einen „besonderen Dank“ an Hertha BSC und das medizinische Team der Hauptstädter aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei dem Neuzugang der Berliner war bei einer urologischen Untersuchung ein Hodentumor diagnostiziert worden. Dies hatte der Klub am Donnerstag verkündet.

Boetius zweiter Hertha-Profi mit Tumor-Diagnose

Geschäftsführer Fredi Bobic versprach Boetius „jede erdenkliche Unterstützung“ des Vereins: „Wir werden als Hertha-Familie eng zusammenstehen und wünschen ihm nur das Beste.“

Boetius war erst zu Saisonbeginn in die Hauptstadt gewechselt, nachdem sein Vertrag beim FSV Mainz 05 ausgelaufen war. Er stand in allen sechs Bundesliga-Spielen für die Berliner auf dem Feld.

Teamkollege Marco Richter hatte vor wenigen Monaten ein ähnliches Schicksal ereilt, er gab erst vor wenigen Wochen sein Comeback. (News: Das emotionalste Comeback)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Klaus und Thomas Allofs gelten als die torgefährlichsten Brüder der Bundesliga-Geschichte. Zusammen gewinnen sie mit Fortuna Düsseldorf zweimal den Pokal.
01:52
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Thomas und Klaus Allofs