Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Eintracht Frankfurt: So geht es dem schwer verletzten Fan - Videobotschaft der Spieler

Bundesliga>

Eintracht Frankfurt: So geht es dem schwer verletzten Fan - Videobotschaft der Spieler

Anzeige
Anzeige

Eintracht-Botschaft an verletzten Fan

Eintracht-Botschaft an verletzten Fan

Gute Nachrichten: Der von einer Rakete getroffenen Eintracht-Fans ist zurück in der Heimat. Die Spieler wünschen ihm eine gute Besserung.
SPORT1 Reporter Christopher Michel war beim Spiel zwischen Olympique Marseille und Eintracht Frankfurt vor Ort und schildert seine Erfahrungen von den Ausschreitungen.
SID
SID
von SID

Der bei den Ausschreitungen in Marseille schwer verletzte Fan von Eintracht Frankfurt konnte nach acht Tagen in die Heimat zurückkehren.

Dies teilte der Bundesligist am Donnerstag mit. Demnach landete der Mann aus Friedrichsdorf am Mittwochabend am Frankfurter Flughafen und sei anschließend für die weitere Behandlung in die Frankfurter Unfallklinik verlegt worden.

Der eigentlich unbeteiligte Anhänger war beim Auswärtsspiel bei Olympique (1:0) von einer Rakete am Hals getroffen worden und daraufhin die Treppe hinunter gestürzt. Wegen der Halsverletzung hatte er viel Blut verloren, außerdem brach er sich bei dem Sturz drei Rippen sowie einen Halswirbel. Seit dem 13. September war er in einem Krankenhaus von Marseille in Behandlung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Wir wünschen dir von der Mannschaft gute Besserung“, sagte SGE-Kapitän Sebastian Rode in einer Videobotschaft: „Was in Marseille passiert ist, ist ein absolutes Unding. Wir hoffen, dass es dir schnell wieder besser geht und du bald wieder im Stadion mit uns feiern kannst.“