Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

VfL Wolfsburg: Schwere Muskelverletzung bei Max Kruse - aber der Stürmer scherzt

Bundesliga>

VfL Wolfsburg: Schwere Muskelverletzung bei Max Kruse - aber der Stürmer scherzt

Anzeige
Anzeige

Schwere Verletzung: Aber Kruse frotzelt

Schwere Verletzung: Aber Kruse frotzelt

Der vom VfL Wolfsburg ausgeschlossene Max Kruse muss verletzungsbedingt eine längere Trainingspause einlegen. Allzu traurig scheint er darüber aber nicht zu sein.
Max Kruse wurde beim VfL Wolfsburg von Nico Kovac aussortiert. Jetzt spricht der 34-Jährige über seine Zukunft und einen möglichen Wechsel bereits im Januar.
SID
SID
von SID

Der von den Spielen des VfL Wolfsburg ausgeschlossene Max Kruse muss nun auch eine Trainingspause einlegen.

Der bei Trainer Niko Kovac in Ungnade gefallene Ex-Nationalspieler hatte eine Übungseinheit am Dienstag abbrechen müssen und zog sich eine „schwere Muskelverletzung“ im linken Oberschenkel zu.

Dies bestätige der VfL dem SID am Mittwoch auf Anfrage. Kruse steht damit nach Klubangaben für „mehrere Wochen“ nicht zur Verfügung.

Seine Verletzung sei „nicht so dramatisch“, sagte der Offensivspieler jedoch am Mittwochabend bei Instagram: „Es ist ein Muskelfaserriss, kein Muskelbündelriss. Ich denke, es wird etwa vier Wochen dauern.“ Er habe derzeit aber, frotzelte Kruse, „nicht so die Eile, dass es auf die eine oder andere Woche ankommt.“

Kovac hat Kruse aus Wolfsburg-Kader verbannt

Hintergrund: Kovac hatte vor zwei Wochen angekündigt, dass Kruse trotz eines Vertrages bis zum Saisonende kein Spiel mehr für die Niedersachsen bestreiten wird und diese Maßnahme mit dessen fehlender Identifikation mit dem Verein begründet. Der Offensivspieler durfte jedoch weiterhin am Training teilnehmen.

Kruse hatte sich in Wolfsburg fit halten wollen, um den VfL nach der Hinrunde zu verlassen und im Januar bei einem neuen Klub durchzustarten. Doch auch das Training findet bis auf Weiteres ohne ihn statt.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Am 23. Mai 2009 feiert Felix Magath mit dem VfL Wolfsburg die Meisterschaft und steigt damit zu den erfolgreichsten Trainern der Bundesliga auf.
01:50
SPORT1 Bundesliga Classics: Die Trainerkarriere des Felix Magath