Home>Fußball>Bundesliga>

BVB-Star Karim Adeyemi spricht über Hummels-Kritik: "Auch mal gut, einen auf den Deckel zu kriegen"

Bundesliga>

BVB-Star Karim Adeyemi spricht über Hummels-Kritik: "Auch mal gut, einen auf den Deckel zu kriegen"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Adeyemi reagiert auf Hummels-Kritik

Karim Adeyemi spricht über die Kritik von Mats Hummels an einigen Auftritten des BVB - und freut sich über ein Sonderlob.
Borussia Dortmund hat im Sommer einen Kader-Umbruch angestoßen. Die Position des Linksverteidigers konnte dabei nicht neu besetzt werden. Ramy Bensebaini gilt nun erneut als heißer Kandidat.
SPORT1 Angebote | Anzeige
SPORT1 Angebote | Anzeige
von SPORT1
Karim Adeyemi spricht über die Kritik von Mats Hummels an einigen Auftritten des BVB - und freut sich über ein Sonderlob.

Erst kritisiert, dann gelobt: Karim Adeyemi hat turbulente Wochen hinter sich.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der junge Nationalspieler von Borussia Dortmund war erst indirekt von Mitspieler Mats Hummels gerügt worden, ehe er sich nach einer starken Leistung im Rückspiel gegen Manchester City zuletzt ein Sonderlob abholte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Natürlich freut es mich auch, dass er mich loben konnte“, sagte Adeyemi über die warmen Worte seines Teamkollegen bei Sky. Für einen jungen Spieler sei es „auch mal gut, einen auf den Deckel zu kriegen. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben. Aber niemand ist perfekt und Fehler passieren.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Hummels hatte nach der 0:2-Niederlage gegen Union Berlin das Verhalten einiger Kollegen öffentlich angeprangert, ohne dabei Namen zu nennen. Bei seinem Lob für Adeyemi wurde er dagegen konkret: Dieser habe beim 0:0 gegen City „geackert wie ein Stier.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Muss selbstbewusst sein“: Adeyemi hofft auf WM-Ticket

Gestört hat sich Adeyemi an den kritischen Tönen von Hummels nicht: „Wenn einer meckern darf, dann auf jeden Fall Mats Hummels.“ Der 20-Jährige bleibt selbstkritisch: „Ich bin noch nicht so zufrieden. Ich hatte im ersten Spiel ein bisschen Pech. Dann war ich länger verletzt, aber ich möchte es auch nicht darauf schieben.“

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Der nächste Schritt: ein Tor bei einem Heimspiel mit dem BVB. „Ein paar gute Spiele hatte ich schon, aber ein Tor habe ich in Dortmund noch nicht geschossen. Ich bin hierhergekommen, um Assists und Tore zu machen und der Mannschaft zu helfen.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

{ "placeholderType": "MREC" }

In bisher 13 Partien kommt der DFB-Spieler auf zwei Tore. Bis zur WM in Katar stehen noch fünf Pflichtspiele mit Schwarz-Gelb an. Noch hofft Adeyemi auf ein Ticket für das Turnier: „Man muss selbstbewusst sein. Ich hoffe und glaube, dass ich den nächsten Schritt machen kann und dabei sein könnte.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: