Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Niclas Füllkrug zur WM? Viele Fürsprecher - aber Dietmar Hamann winkt ab

Bundesliga>

Niclas Füllkrug zur WM? Viele Fürsprecher - aber Dietmar Hamann winkt ab

Anzeige
Anzeige

Füllkrug zur WM? Hamann winkt ab

Füllkrug zur WM? Hamann winkt ab

Niclas Füllkrug hat wenige Wochen vor der WM viele prominente Fürsprecher hinter sich versammelt. Dietmar Hamann sieht in dennoch nicht als Kandidaten für das DFB-Team.
Niclas Füllkrug spielt bei Werder Bremen die beste Saison seiner Karriere. In acht Spielen erzielte er sieben Tore und legte ein weiteres Tor auf, für SPORT1 Experte Stefan Effenberg ist eine Nominierung von Füllkrug für die WM ein Muss.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Springt Niclas Füllkrug auf den letzten Metern noch auf den WM-Zug auf?

Lothar Matthäus, Bastian Schweinsteiger und Stefan Effenberg im STAHLWERK Doppelpass sprachen sich bereits für den Angreifer aus, der zuletzt mit starken Leistungen in den Dunstkreis der deutschen Nationalmannschaft gerückt ist. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Große Namen also, die viel vom Werder-Stürmer halten. Mit Dietmar Hamann hält nun aber ein weiterer bekannter Experte dagegen. Der ehemalige Nationalspieler erklärte bei Sky90 am Sonntag auf die Frage nach Füllkrug: „Da fehlt mir die Fantasie.“

Er wisse die „herausragenden Leistungen“ des Bremen-Profis zwar zu schätzen, von einer WM-Nominierung hält er trotzdem nichts. Seiner Meinung nach ist es schlicht zu spät: „Wir wissen doch seit zwei Jahren, dass wir keinen Stürmer haben, dann lade ich den Füllkrug doch vor sechs Monaten ein“, monierte Hamann.

„Da weiß er gar nicht, wo er ist“

Füllkrug wurde aber nicht berufen, genausowenig wie Simon Terodde oder Nils Petersen. Einen Spieler wie Füllkrug, der im Alter von 29 Jahren noch kein einziges Spiel für die A-Nationalmannschaft gemacht hat, jetzt noch einzubauen, hält Hamann für abwegig. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bei 26 Topspielern im Kader müsste dieser seinen Platz erstmal finden. „Der kommt da hin, der kennt gar keinen. Dann hast du eine Woche und fliegst nach Katar. Da weiß er gar nicht, wo er ist.“

Man hätte die „Jungs auch mal mitnehmen können, dass du die Spieler und das Umfeld kennenlernst.“ Bundestrainer Hansi Flick hatte eine WM-Teilnahme von Füllkrug oder auch Terodde zuletzt nie ausgeschlossen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

In den letzten Tests gegen Ungarn und England, die im Rahmen der Nations League stattfanden, setzte er dennoch weiter auf Spieler wie Kai Havertz und Timo Werner.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Thomas Häßler wechselte 1998 zu Borussia Dortmund und erlebte damit eine unbefriedigende Zeit bei den Schwarz-Gelben. Der ehemalige Karlsruher kann sich nicht gegen Andreas Mölders durchsetzen.
01:50
SPORT1 Bundesliga Classics: Thomas Häßlers Zeit bei Borussia Dortmund