Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Schwolow oder Fährmann im Schalke-Kasten? Thomas Reis entscheidet Torwart-Frage

Bundesliga>

Schwolow oder Fährmann im Schalke-Kasten? Thomas Reis entscheidet Torwart-Frage

Anzeige
Anzeige

Entscheidung im Schalke-Tor gefallen

Thomas Reis trifft eine erste wichtige Entscheidung beim FC Schalke. Der neue Trainer der Königsblauen legt sich auf einen Torhüter fest.
Sportdirektor Rouven Schröder hat Schalke 04 für alle Beteiligten überraschend verlassen. Sportvorstand Peter Knäbel verrät nun, wie die Position ersetzt werden soll.
Patrick Berger
Patrick Berger
Lukas Rott
Lukas Rott

Spiel eins unter Thomas Reis beim FC Schalke 04!

Der Trainer-Nachfolger von Frank Kramer geht heute Abend im Heimspiel gegen Europa-League-Achtelfinalist Freiburg (17.30 Uhr im LIVETICKER) offiziell die Mammut-Mission Klassenerhalt an. Eine große Frage, die viele Fans des Bundesliga-Letzten interessiert, lautet: Wen wird Reis ins Schalke-Tor stellen?

Nach zuletzt einigen Wackel-Auftritten von Alexander Schwolow (vier gröbere Patzer in 13 Pflichtspielen) hatten nicht wenige Anhänger einen Torwart-Wechsel gefordert. Diesen wird es allerdings nicht geben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nach SPORT1-Information ist die Entscheidung pro Schwolow ausgefallen. Der 30-Jährige wird gegen seinen Ex-Klub (2009 bis 2020) zwischen den Pfosten stehen. Am Freitag hatte Reis noch ein klares Bekenntnis ausgelassen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Schwolow patzte zuletzt gegen die Hertha

„Ich weiß, dass hier immer wieder über mehrere Jahre eine Diskussion entstanden ist“, sagte der Ex-Bochumer. Er werde sich deshalb ein „Meinungsbild über die Trainingseinheiten holen und dann schauen, welcher Spieler am Sonntag am besten geeignet ist, das gilt aber nicht nur für die Torhüter.“

Das Meinungsbild hat sich Reis mittlerweile gemacht und setzt vorerst weiterhin auf Schwolow, der in der vergangenen Woche ausgerechnet in Berlin die 1:2-Niederlage mit seinem Fehler eingeleitet hatte. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Was der Hertha-Leihgabe sicherlich in die Karten spielt: Routinier Ralf Fährmann hat keine Spielpraxis, ist zudem als spielender Torwart eher ungeeignet. Thomas Reis hatte in Bochum mit Manuel Riemann nämlich einen spielerisch starken Torwart, der quasi als elfter Feldspieler fungierte.

Der erst 21 Jahre alte Ersatz-Keeper Justin Heekeren patzt immer wieder in der U23, im vergangenen Spiel (1:1 gegen Wiedenbrück) bescheinigten ihm viele Experten allerdings eine tadellose Leistung.

„Oldie“ Michael Langer ist schon 37 und womöglich über seinem Zenit.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Am 08. Oktober 2014 übernimmt Roberto Di Matteo den FC Schalke 04. Der Champions-League-Sieger schafft es allerdings nicht, den großen Erwartungen gerecht zu werden.
01:52
SPORT1 Bundesliga Classics: Roberto Di Matteos Zeit beim FC Schalke 04