Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Twitter-Check: Bayern-Profi Choupo-Moting am häufigsten beleidigt - auch Hoffenheim-Profis oft betroffen

Bundesliga>

Twitter-Check: Bayern-Profi Choupo-Moting am häufigsten beleidigt - auch Hoffenheim-Profis oft betroffen

Anzeige
Anzeige

Bayern-Profi am häufigsten beleidigt

Bayern-Profi am häufigsten beleidigt

Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting ist der am häufigsten beleidigte Bundesliga-Profi bei Twitter. Mit Blick auf die durchschnittliche Quote pro Team sind die Profis der TSG Hoffenheim vorn.
Leroy Sané musste sich in der Vergangenheit immer wieder scharfe Kritik gefallen lassen. Nun scheint der Knoten geplatzt zu sein - auch zur Freude von Hasan Salihamidzic.
SID
SID
von SID

Eric Maxim Choupo-Moting vom deutschen Rekordmeister FC Bayern ist der am häufigsten beleidigte Bundesliga-Profi bei Twitter.

Der Stürmer hat einen „Beleidigungsanteil“ von 7,3 Prozent. Das hat die Vergleichsplattform Sportwettentest herausgefunden.

Dafür wurden rund 131.000 Tweets der vergangenen zwei Jahre hinsichtlich 74 negativ konnotierter Begriffe in Kombination mit den Namen von insgesamt 505 Profis der Bundesliga analysiert.

Die Anzahl an Beleidigungen wurde in das Verhältnis der Gesamtzahl an Tweets (mindestens 100 oder mehr) pro Person gesetzt.

Hoffenheim-Profis am häufigsten beleidigt

Auf dem unrühmlichen zweiten Rang hinter Choupo-Moting landet Torwart Florian Müller vom VfB Stuttgart (5,6 Prozent). Dahinter folgt Marcel Wenig von Eintracht Frankfurt (5,3 Prozent).

Mit Blick auf die durchschnittliche Quote pro Team sind die Profis der TSG Hoffenheim am häufigsten von abwertenden Tweets betroffen: 4,6 Prozent aller Beiträge über die Kraichgauer beinhalten eine Beschimpfung.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern