Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Max Kruse mit Ansage - "Karriere ist noch nicht vorbei"

Bundesliga>

Bundesliga: Max Kruse mit Ansage - "Karriere ist noch nicht vorbei"

Anzeige
Anzeige

Karriereende? Kruse wird deutlich

Karriereende? Kruse wird deutlich

Max Kruse äußert sich über seine sportliche Zukunft. Der Stürmer macht klar, dass er noch nicht fertig mit dem Fußball ist.
Ein Traum ist für Max Kruse in Erfüllung gegangen: Der leidenschaftliche Pokerspieler gewinnt bei der World Series of Poker Europe ein Turnier und somit das begehrte Bracelet für das Finalturnier in Las Vegas 2023.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Max Kruse schreibt im Moment keine sportlichen Schlagzeilen - zumindest auf dem Fußballplatz.

Der 34-Jährige spielt beim VfL Wolfsburg keine Rolle mehr, ist dazu auch noch verletzt, laboriert an einem Muskelfaserriss. Während seiner Reha vertreibt er sich die Zeit unter anderem mit seinem Hobby Poker.

Kruse nimmt auch an der Deutschen Poker Meisterschaft teil und hat es dort an den Finale Table geschafft, der am Montagabend ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 übertragen wird. (NEWS: Ex-Kollege packt über Kruse aus)

Kruse kündigt an: „Voller Angriff auf Fußball“

Doch das Kapitel Profi-Fußballer ist für Kruse noch nicht abgehakt. „Jetzt geht der volle Angriff wieder auf Fußball“, teilte Kruse am Sonntag via Instagram mit.

Der Stürmer ergänzte: „Ich will so schnell wie möglich wieder richtig trainieren können, ich will so schnell wie möglich wieder fit sein. Denn: Meine Karriere ist auf jeden Fall noch nicht vorbei.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Das ganze Theater bei den Wölfen ging am ehemaligen Nationalspieler nicht spurlos vorbei. „Ich glaube, es ist klar, dass es auch für mich keine einfache Zeit war“, sagte Kruse. „Ich kann nur so viel sagen: Die Zeit hat mir auf jeden Fall gutgetan, ich konnte mich ein bisschen ablenken, ich konnte entspannen.“

Nun richtet sich der Fokus wieder auf Fußball. „Ich hatte Freitag ein MRT, die Strukturen sind verheilt, es sieht alles sehr, sehr gut aus.“ In der kommenden Woche wolle er in Wolfsburg mit dem Reha-Trainer arbeiten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

23. Mai 2009: Der VfL Wolfsburg gewinnt sensationell die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga. Der Mann hinter dem Erfolg: Felix Magath.
01:50
SPORT1 Bundesliga Classics: Felix Magath wird mit dem VfL Wolfsburg Meister