Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

RB Leipzig: Max Eberl über Nkunku-Spekulationen: "Da droht was"

Bundesliga>

RB Leipzig: Max Eberl über Nkunku-Spekulationen: "Da droht was"

Anzeige
Anzeige

Nkunku-Verbleib? „Da droht was“

RB Leipzigs neuer Sport-Geschäftsführer Max Eberl äußert sich zu den Spekulationen rund um den Verbleib von Christopher Nkunku und Konrad Laimer.
Schwere Zeiten für Christopher Nkunku. Der französische Nationalspieler fällt für die WM 2022 aus. Nun hat er sich zu Wort gemeldet.
SID
SID
von SID

Der neue Sport-Geschäftsführer Max Eberl hat sich zu den Spekulationen rund um den Verbleib von Christopher Nkunku und Konrad Laimer beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig geäußert. (der Liveticker zum Nachlesen)

Dass an Nkunku „natürlich extrem großes Interesse besteht und sehr viel gesprochen wird, das ist so. Dementsprechend droht da was“, sagte der 49-Jährige bei seiner Vorstellung am Freitag. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Konrad Laimer, der immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht worden war und dessen Vertrag im Sommer ausläuft, hat sich laut Eberl noch nicht entschieden. „Wenn es nur ein Prozent wäre, dann würde ich um dieses eine Prozent fighten, so wie ich es immer gemacht habe“, betonte Eberl. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Im Wintertransferfenster erwartet er jedoch keine großen Veränderungen: „Wir wollen mit diesem Kader in die Rückrunde gehen. Was beinhaltet, dass wir wahrscheinlich auch keinen Spieler mehr dazunehmen werden.“