Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Borussia Dortmund – FC Augsburg, 4:3 (2:2)

Bundesliga>

Bundesliga: Borussia Dortmund – FC Augsburg, 4:3 (2:2)

Anzeige
Anzeige

Joker Reyna stellt Sieg sicher

Bundesliga: Borussia Dortmund – FC Augsburg, 4:3 (2:2)
Der BVB gewinnt ein hochemotionales und spannendes Spiel mit 4:3. Jede Menge Traumtore und ein emotionales Haller-Comeback sorgen für einen besonderen Abend.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der BVB und Augsburg lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Die Überraschung blieb aus, sodass der FC Augsburg eine Niederlage kassierte.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Ruben Vargas von den Gästen, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Irvin Cardona ersetzt wurde. Für den Führungstreffer von Dortmund zeichnete Jude Bellingham verantwortlich (29.). Arne Maier vollendete in der 40. Minute vor 81.365 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Nico Schlotterbeck für Borussia Dortmund zur Führung (42.). Die passende Antwort hatte Ermedin Demirovic parat, als er in der 45. Minute zum Ausgleich traf. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Wenig später kamen Giovanni Reyna und Jamie Bynoe-Gittens per Doppelwechsel für Karim Adeyemi und Donyell Malen auf Seiten des BVB ins Match (70.). Bynoe-Gittens brachte der Heimmannschaft nach 75 Minuten die 3:2-Führung. Gleich drei Wechsel nahm der FCA in der 76. Minute vor. Elvis Rexhbecaj, Dion Drena Beljo und Maier verließen das Feld für David Colina, Kelvin Yeboah und Julian Baumgartlinger. Aus der Ruhe ließ sich die Elf von Enrico Maaßen nicht bringen. Colina erzielte wenig später den Ausgleich (77.). Dass Dortmund in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Reyna, der in der 80. Minute zur Stelle war. Edin Terzic nahm mit der Einwechslung von Niklas Süle das Tempo raus, Julian Brandt verließ den Platz (90.). Nachdem zunächst überhaupt nichts zusammengelaufen und Augsburg deutlich ins Hintertreffen geraten war, bäumte sich der FC Augsburg noch einmal auf und betrieb immerhin noch Ergebniskosmetik.

Trotz des Sieges bleibt Borussia Dortmund auf Platz sechs. Mit dem Sieg knüpfte Dortmund an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der BVB neun Siege und ein Remis für sich, während es nur sechs Niederlagen setzte.

Zu mehr als Platz 15 reicht die Bilanz des FCA derzeit nicht. Nun musste sich Augsburg schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der FC Augsburg steckt nach acht Partien ohne Sieg im Schlamassel, während Borussia Dortmund mit aktuell 28 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Nächster Prüfstein für den BVB ist der 1. FSV Mainz 05 (Mittwoch, 18:30 Uhr). Augsburg misst sich am selben Tag mit Borussia Mönchengladbach (20:30 Uhr).