Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen, 2:3 (0:2)

Bundesliga>

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen, 2:3 (0:2)

Anzeige
Anzeige

Doppelpack von Stindl reicht Borussia nicht

Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen, 2:3 (0:2)

©
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Bayer ging durch Mitchel Bakker in der 21. Minute in Führung. Die 53.336 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug Amine Adli noch einmal zu: 2:0 stand es nun aus Sicht der Gäste (43.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die Borussia stellte in der 56. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Joe Scally, Lars Stindl und Hannes Wolf für Stefan Lainer, Christoph Kramer und Nathan Ngoumou auf den Platz. In der 67. Minute legte Nadiem Amiri zum 3:0 zugunsten von Leverkusen nach. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Xabier Alonso Olano, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Florian Wirtz und Jonathan Tah kamen für Moussa Diaby und Odilon Kossounou ins Spiel (75.). Daniel Farke wollte Gladbach zu einem Ruck bewegen und so sollten Florian Neuhaus und Patrick Herrmann eingewechselt für Kouadio Koné und Jonas Hofmann neue Impulse setzen (77.). Eine starke Leistung zeigte Stindl, der sich mit einem Doppelpack für das Heimteam beim Trainer empfahl (82./90.). Am Ende behielt Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach die Oberhand.

Bei der Borussia präsentierte sich die Abwehr angesichts 27 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Trotz der Niederlage belegt Gladbach weiterhin den achten Tabellenplatz.

Bayer machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang neun wieder. Mit vier Siegen in Folge ist Leverkusen so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

Am kommenden Mittwoch trifft Borussia Mönchengladbach auf den FC Augsburg, Bayer 04 Leverkusen spielt am selben Tag gegen den VfL Bochum 1848.