Home>Fußball>Bundesliga>

Daten zeigen: Hier hat Bayern ein großes Problem!

Bundesliga>

Daten zeigen: Hier hat Bayern ein großes Problem!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Hier hat Bayern ein großes Problem

Die Hinrunde ist komplett absolviert. Daten zeigen, dass der FC Bayern vor allem bei den Standards nicht zu den Topmannschaften gehört.
Der FC Bayern hat die meisten Bundesliga-Tore geschossen und die wenigsten kassiert. Doch es gibt auch Statistiken, in denen der Rekordmeister der Liga-Konkurrenz hinterherhinkt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Der Titelkampf in der Bundesliga ist so spannend wie seit Jahren nicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der FC Bayern hat nach dem Freitagsspiel der Bundesliga gerade einmal einen Punkt Vorsprung auf RB Leipzig. Und auch Union Berlin, Frankfurt, der BVB und Freiburg sind alle nah dran. (Bericht: Leipzig rückt an Bayern ran)

Die Bayern lassen der Konkurrenz auch eine Chance, weil sie eine Standardschwäche haben - und zwar vorne wie hinten! Das zeigen die Daten nach dem Ende der Hinrunde. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

{ "placeholderType": "MREC" }

Allein beim 1:1 gegen den 1. FC Köln wurde das Problem deutlich. Ellyes Skhiri traf schon nach drei Minuten zur Führung - nach einer Ecke. (“Geht mir auf die Eier“: Baumgart platzt der Kragen)

Bayern bei Standards schwach

Es war bereits das sechste Gegentor nach einem Standard bei nur 15 Gegentoren insgesamt. Das entspricht einem Anteil von 40 Prozent aller Gegentreffer. In dieser Kategorie, so zeigen es die Hinrunden-Daten von Deltatre, liegen die Bayern auf Platz 16!

„Wir wissen, dass wir uns da verbessern müssen und nicht diese Anfälligkeit zeigen dürfen“, sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Topspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Zum Vergleich: Werder Bremen hat erst zwei Gegentreffer nach Standards bekommen. Das entspricht einem Anteil von nur sechs Prozent aller Gegentore der Norddeutschen. (DATEN: Ergebnisse der Bundesliga)

{ "placeholderType": "MREC" }

Dazu verwerten die Gegner des Rekordmeisters übermäßig viele Großchancen. Satte 50 Prozent der sehr guten Möglichkeiten führten zu Toren. Die Kontrahenten des BVB hingegen vollendeten nur 27 Prozent der Großchancen.

Doch auch in der Offensive läuft beim Nagelsmann-Team nicht alles rund. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bayern-Offensive zu ineffektiv?

Auch vorne hakt es bei den Standards. Nur sieben Mal jubelte der FC Bayern nach eigenen Standards und belegt damit nur Platz acht in dieser Kategorie. Bei 51 Toren ist das gerade einmal ein Anteil von 14 Prozent. Dabei haben die Münchner mit 110 Ecken mit Abstand die meisten der Liga gehabt.

Zum Vergleich: Frankfurt als Spitzenreiter in dieser Rubrik erzielte elf Treffer nach ruhendem Ball.

Der FC Bayern kommt im neuen Jahr auf lediglich zwei Unentschieden - die Mentalität scheint abhanden. Julian Nagelsmann sieht es dennoch noch nicht als Problem des Rekordmeisters.
03:03
Julian Nagelsmann über scheinbar fehlende Mentalität im Kader des FC Bayern

Der SC Freiburg machte mit deutlich weniger Versuchen durch Ecken, Freistöße und Elfmeter sogar 42 Prozent seiner Treffer. (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Bei den Münchnern sind vor allem die Ecken ein Problem. Für einen Treffer nach einer solchen Situation braucht es bisher 28 Ecken. Gladbach ist in diesem Bereich am besten mit einem Treffer pro 15 Ecken.

Doch auch die Abschlussqualität der Bayern ist deutlich verbesserungswürdig. Nur 47 Prozent der Großchancen nutzen die Bayern und sind damit Zehnter in der Bundesligatabelle. Wolfsburg zeigt sich deutlich effektiver mit 58 Prozent.

Bei der Anzahl der vergebenen Großchancen (25) ist Bayern sogar Schlusslicht!

Nagelsmann fordert mehr „Gier“

Nagelsmann fordert bei den offensiven Standards mehr „Dynamik“ und „Gier“!

Zugleich wies er darauf hin, dass er mit seinen Spielern aufgrund der internationalen Belastung nicht so viel Zeit zum Einstudieren von Standards habe.

Außerdem relativierte er: „Wenn wir viele Tore aus dem Spiel heraus schießen, wird der Anteil an Standards natürlich geringer.“ Deshalb sei die Statistik etwas „verfälscht“.

Uli Hoeneß ist der wohl erfolgreichste Manager im deutschen Fußball. Zwischen vielen Titeln und Triumphen gab es aber auch eine ganz dunkle Stunde für den Münchner.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Das Phänomen Uli Hoeneß