Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Transfer News: Muss Bayer Leverkusen jetzt um Wirtz bangen? Vater mit Andeutung

Bundesliga>

Transfer News: Muss Bayer Leverkusen jetzt um Wirtz bangen? Vater mit Andeutung

Anzeige
Anzeige

Muss Bayer jetzt um Wirtz bangen?

Nationalspieler Florian Wirtz denkt offenbar nicht über einen Abschied von Bundesligist Bayer Leverkusen in naher Zukunft nach.
Am 18. Mai 2020 betritt ein Supertalent die Bühne Bundesliga - Florian Wirtz. Von da an etabliert er sich als feste Größe im Team von Bayer 04 Leverkusen und wird zum deutschen Hoffnungsträger.
SID
SID
von SID

Nationalspieler Florian Wirtz denkt offenbar nicht über einen Abschied von Bundesligist Bayer Leverkusen in naher Zukunft nach.

„Das Interesse von anderen Klubs wird bestimmt wieder zunehmen. Aber für uns hat der Ausgang dieser Saison keine große Bedeutung“, erklärte Vater und Berater Hans-Joachim Wirtz im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Es sei erst einmal wichtig, dass der 19-Jährige nach überstandenem Kreuzbandriss „die ersten Spiele in der Bundesliga gut übersteht“, sagte Wirtz Senior: „Die Liga ist knallhart, die ersten drei, vier Spiele werden für ihn eine große Herausforderung. Wir wissen alle, dass die Schonzeit jetzt endgültig vorbei ist.“

Lob für Bayer-Trainer Alonso

Er müsse auch Bayer-Trainer Xabi Alonso loben: „Er hat immer gut aufgepasst und Florian nie überbelastet“, das Zusammenspiel zwischen den beiden funktioniere „perfekt“.

Wirtz besitzt in Leverkusen noch einen Vertrag bis 2027. „Wir sind daran interessiert, möglichst viel von dieser Laufzeit zu erfüllen“, sagte sein Vater.