Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Jessy Wellmer verlässt die Sportschau! Dann ist ihr letzter Auftritt

Bundesliga>

Bundesliga: Jessy Wellmer verlässt die Sportschau! Dann ist ihr letzter Auftritt

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wann die Sportschau-Moderatorin aufhört

Jessy Wellmer verlässt die Sportschau in der ARD und wechselt zu den Tagesthemen. Nun steht fest, wann die 43-Jährige ihren letzten Einsatz als Sportschau-Moderatorin feiert.
2024 wird es bei der Sportschau zu personellen Veränderungen kommen. Jessy Wellmer soll als Moderatorin intern befördert werden und ein Zuschauer-Liebling wird laut Medienberichten den Platz von Wellmer übernehmen.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Der Abschied von TV-Moderatorin Jessy Wellmer aus der Sport-Kultsendung „ARD-Sportschau“ ist schon seit Längerem bekannt. Nun steht fest, wann die 43-Jährige ihre letzte Sendung am Samstagabend moderieren wird.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie die ARD bekannt gab, wird Wellmer am kommenden Samstag (30. September) ein letztes Mal die Sendung rund um die Bundesliga begleiten, ehe sie ins Team der Tagesthemen wechselt. Dort tritt sie die Nachfolge von Caren Miosga an, die 2024 mit einem ARD-Talk startet.

Wagner folgt auf Wellmer

Nachfolgerin Wellmers wird Lea Wagner, die am 21. Oktober ihr Debüt bei der Bundesliga-Sportschau am Samstag feiert. Die 29-Jährige werde „die Traditionsmarke des ARD-Sports mit ihrem Wissen und ihrer Energie bereichern“, erklärte ARD-Programmdirektorin Christine Strobl.

Die Tochter des ehemaligen Bundesliga-Trainers David Wagner gehört bereits seit 2021 zum Sportschau-Team: „Während andere Kinder davon träumten, Fußballerin oder Fußballer, Sängerin oder Sänger zu werden, war für mich die Sportschau schon ganz früh der große Traum“, sagte Wagner gegenüber Bild.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich bin mir sicher, dass das Herzklopfen bei den ersten Sendungen enorm sein wird.“ Gemeinsam mit Esther Sedlaczek und Alexander Bommes bildet Wagner das neue Trio der „Bundesliga-Sportschau“.