Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Neuer Union-Trainer fix! Bjelica übernimmt nach Raúl-Wende

Bundesliga>

Bundesliga: Neuer Union-Trainer fix! Bjelica übernimmt nach Raúl-Wende

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Neuer Union-Trainer fix!

Union Berlin findet einen Nachfolger von Ex-Trainer Urs Fischer. Nachdem es zunächst Gerüchte um Real-Madrid-Legende Raúl gab, vermeldet der Tabellenvorletzte nun die Verpflichtung eines ehemaligen Spielers vom 1. FC Kaiserslautern.
Nenad Bjelica, Nachfolger von Urs Fischer, bei Union Berlin spricht über seine Beweggründe für einen Wechsel zu Union Berlin
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Union Berlin hat den Nachfolger von Ex-Coach Urs Fischer gefunden! Nenad Bjelica übernimmt ab sofort das Zepter beim Tabellenvorletzten der Bundesliga. Das gaben die Köpenicker am Sonntagmittag bekannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der 52-Jährige ist seit Oktober ohne Job. Zuvor war er Coach des türkischen Erstligisten Trabzonspor. In seiner bisherigen Laufbahn trainierte Bjelica unter anderem Austria Wien und Dinamo Zagreb. Mit Zagreb wurde der Kroate zweimal kroatischer Meister sowie einmal Pokalsieger.

„Wir haben mit Nenad Bjelica einen erfahrenen Trainer für uns gewinnen können, der erfolgreich in verschiedenen Ländern gearbeitet hat. Er hat eine klare Vorstellung davon, wie er unsere Mannschaft führen möchte und welche Art Fußball sie spielen soll; ihm vertrauen wir die Aufgabe an, sie wieder zum Erfolg zu führen“, wird Union-Präsident Dirk Zingler auf der Klubwebsite zitiert.

Geschäftsführer Oliver Ruhnert: „Ich bin überzeugt, dass Nenad Bjelica mit seiner langjährigen Erfahrung als Spieler und Trainer gut zu unserer Mannschaft passt. Wir werden alles daransetzen, die sportliche Situation zu verbessern und die Mission Klassenerhalt erfolgreich zu meistern.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Während seiner Spielerlaufbahn schnürte sich der 52-Jährige unter anderem die Schuhe für den 1. FC Kaiserslautern (2001 - 2004).

Union an Real-Legende Raúl interessiert

Beim 1:1 gegen den FC Augsburg hatten am Samstagnachmittag Interimscoach Marco Grote und dessen Assistentin Marie-Louise Eta die Mannschaft betreut.

Nach dem Remis gab es erste Meldungen, dass möglicherweise Raúl von Real Madrid neuer Coach der Unioner wird. Nach SPORT1-Informationen waren die Eisernen tatsächlich an dem 46-Jährigen interessiert, doch dieser soll sich letztlich gegen dieses Engagement entschieden haben.

Sein großes Ziel ist der Trainerposten bei der ersten Mannschaft der Königlichen. Carlo Ancelotti könnte seinen Posten dort im Sommer räumen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Mehr in Kürze...