Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Stuttgart setzt Höhenflug fort - Undav ebnet Sieg im Chaos-Spiel!

Bundesliga>

Bundesliga: Stuttgart setzt Höhenflug fort - Undav ebnet Sieg im Chaos-Spiel!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Stuttgart jubelt im Chaos-Spiel!

Der VfB Stuttgart setzt seinen Höhenflug fort. Aufgrund von Fan-Gewalt und einer Schiedsrichterverletzung wird es in Frankfurt chaotisch.
Stuttgarts Doppelpacker Deniz Undav gibt nach dem Sieg gegen Frankfurt ein erfrischendes Interview. Als er auf einen neuen Rekord angesprochen wird, beweist der Angreifer seine Schlagfertigkeit.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Fan-Ausschreitungen, Proteste, Schiedsrichterwechsel und Tore-Spektakel! Der Sieg des VfB Stuttgart über Eintracht Frankfurt war das einzig „Gewöhnliche“ an diesem Samstagabend. Die Überraschungsmannschaft aus Stuttgart siegte mit 2:1 (2:1) und festigt damit seinen Platz in der Spitzengruppe der Bundesliga.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dabei traf der VfB gleich drei Mal! Deniz Undav krönte sich zum ersten Bundesliga-Spieler der Ligahistorie, der in Minute eins und 45 traf, Waldemar Anton überwand zwischenzeitlich (26.) per Slapstick-Eigentor den eigenen Torhüter.

Stuttgart kann auch ohne Serhou Guirassy! Der gebürtige Franzose wurde von Cheftrainer Sebastian Hoeneß im Rahmen der Belastungssteuerung vorerst geschont, jedoch später für Neu-Nationalspieler Chris Führich eingewechselt.

Für ihn stand Deniz Undav in der Startelf und der Guirassy-Ersatz wurde prompt zum Matchwinner. Mit seinem Doppelpack hatte er maßgeblichen Anteil am Auswärtserfolg der Schwaben im Deutsche Bank Park, nicht nur weil er einen Vereinsrekord einstellte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nur Hartmut Weiß (1965), Fritz Walter (1987) und Adhemar (2001) gelangen in den ersten neun Bundesliga-Einsätzen für die Schwaben sieben Tore.

Undav - einer für Nagelsmann?

Der Doppelpacker geriet nach der Partie bei Sky über seinen Stürmerkollegen ins Schwärmen: „Die Beziehung die wir zueinander haben ist Weltklasse. Wir freuen uns für einander wenn einer ein Tor schießt.“ Auf die nächsten Wochen angesprochen entgegnete Undav: „Wir müssen kleine Brötchen gebacken, aber heute haben wir eine gute Mentalität bewiesen.“

Ist Undav einer für den DFB? Darauf angesprochen, wie er auf einen Anruf von Bundestrainer Julian Nagelsmann reagieren würden, hielt sich der Matchwinner bedeckt: „Ich bin für einen Anruf offen. Ich spiele erst seit zweieinhalb Jahren im Profifußball, wenn ein Anruf kommt, werde ich erstmal alle Optionen abwägen und mich dann entscheiden.“

Traumstart für den VfB

Nach gerade einmal 57 Sekunden legte der Undav nach traumhaftem Steckpass von Enzo Millot den Ball geschickt mit dem Außenrist vorbei an Kevin Trapp. Die SGE ließ sich nicht schocken und kam zum Ausgleich: Anton fälschte eine Flanke von Philipp Max derart unglücklich ab, dass sich der Ball aus rund 22 Metern als Bogenlampe über Alexander Nübel ins Tor senkte..

{ "placeholderType": "MREC" }

Mit einem sehenswerten Kopfballtor sorgte Undav schließlich für den 2:1-Endstand. Für Frankfurt war es die erste Niederlage nach acht Pflichtspielen und die erste Liga-Heimpleite seit 13 Monaten.

Üble Schiedsrichter-Verletzung bei VfB-Sieg

Einen Abend zum Vergessen erlebte derweil Schiedsrichter Dr. Felix Brych: Der Unparteiische war bei seinem Jubiläumsspiel weggeknickt und musste am Knie behandelt werden (34.).

In Folge dessen konnte der 48-Jährige nicht weitermachen und der Vierte Offizielle Patrick Schwengers übernahm mit Wiederanpfiff die Leitung der Partie und kam zu seinem Bundesliga-Debüt.

Auf die Schwere der Verletzung angesprochen verkündete Brych schlechte Nachrichten, es sei aber kein Kreuzbandriss oder? „Doch, leider schon. Jetzt warten wir aber erstmal ab, ich habe keine Schmerzen und kann noch gehen.“ Für Brych geht es im Anschluss in die Unklinik um weitere Untersuchungen durchzuführen.

Doch das war beileibe nicht der einzige Aufreger der Partie. Bereits vor Spielbeginn war es zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fanlagern gekommen, die ortsansässige Polizei griff ein - ein Fan-Protest war die Folge.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)