Home>Fußball>Bundesliga>

Nach Fischer-Aus: Eta erste Co-Trainerin der Fußball-Bundesliga

Bundesliga>

Nach Fischer-Aus: Eta erste Co-Trainerin der Fußball-Bundesliga

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nach Fischer-Aus: Eta erste Co-Trainerin der Fußball-Bundesliga

Das Ende der Ära Urs Fischer bei Union Berlin sorgt in der Fußball-Bundesliga für ein überraschendes Novum.
Erste Co-Trainerin in der Fußball-Bundesliga
Erste Co-Trainerin in der Fußball-Bundesliga
© IMAGO/Koch/SID/IMAGO/Matthias Koch
. SID
. SID
von SID

Das Ende der Ära Urs Fischer bei Union Berlin sorgt in der Fußball-Bundesliga für ein überraschendes Novum. Marie-Louise Eta assistiert Interimstrainer Marco Grote und steigt damit zur ersten Co-Trainerin der Bundesliga-Geschichte auf. Die 32-Jährige besitzt die Pro-Lizenz und hatte sich im Sommer dem Nachwuchsleistungszentrum der Eisernen angeschlossen. An der Seite von Grote betreute sie zudem die U19.

{ "placeholderType": "MREC" }

Zuvor war sie als Assistenztrainerin der U17-Nationalmannschaft der DFB-Juniorinnen tätig. Während ihres DFB-Lehrgangs hospitierte Eta unter anderem auch bei Fischer. "Es war keine Entscheidung für eine Frau, sondern für eine Fußballlehrerin, die im Team arbeitet", sagte Klub-Präsident Dirk Zingler, "sie ist eine ausgebildete Fußballlehrerin."

Als Spielerin feierte sie große Erfolge. Eta wurde U17-Europameisterin und U20-Weltmeisterin. Auf Klubebene wurde sie mit Turbine Potsdam dreimal deutsche Meisterin, 2010 gewann sie die Champions League. Ihre aktive Spielerkarriere beendete sie im Alter von 26 Jahren.