Home>Fußball>Bundesliga>

Anklage gegen Ex-BVB-Star: Schulz muss vor Gericht

Bundesliga>

Anklage gegen Ex-BVB-Star: Schulz muss vor Gericht

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Anklage gegen Ex-BVB-Star

Der ehemalige Profi von Borussia Dortmund, Nico Schulz, muss vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Dortmund erhebt Anklage gegen den 30-Jährigen.
Das Kapitel Nico Schulz beim BVB ist Geschichte: Die Schwarzgelben einigen sich auf eine Vertragsauflösung mit dem Ex-Nationalspieler - und beenden damit ein teures Missverständnis.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Nico Schulz erhoben. Dem Ex-Profi von Borussia Dortmund wird gefährliche Körperverletzung in drei Fällen vorgeworfen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag auf SID-Anfrage mit. Die Taten sollen sich im Januar, März und August 2020 in Berlin und Dortmund zugetragen haben.

BVB trennt sich von Schulz

Im August 2022 reichte die Ex-Freundin Strafanzeige gegen Schulz ein. „Der Spieler bestreitet die gegen ihn erhobenen Strafvorwürfe. Nico Schulz hat uns mitgeteilt, dass er sich mit Hilfe anwaltlichen Beistands gegen diese Vorwürfe zur Wehr setzen wird und obendrein die Unschuldsvermutung für sich in Anspruch nimmt“, schrieb Dortmund damals in einer ersten Stellungnahme.

Der BVB hatte im vergangenen Juli die Vertragsauflösung mit Schulz verkündet. Seither befindet der 30-Jährige sich auf Suche nach einem neuen Team.

{ "placeholderType": "MREC" }

-----

Mit Sport Informations-Dienst (SID)