Home>Fußball>Bundesliga>

Ein neuer Ribéry für den FC Bayern? Das ist der Plan mit Zaragoza

Bundesliga>

Ein neuer Ribéry für den FC Bayern? Das ist der Plan mit Zaragoza

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Ein neuer Ribéry für Bayern?

Der FC Bayern verpflichtet mit Bryan Zaragoza den Shootingstar der spanischen La Liga. Das bisher noch unbeschriebene Blatt soll in München reifen. Der FCB hat einen klaren Plan mit dem 22-Jährigen.
Der FC Bayern hat Bryan Zaragoza vom FC Granada verpflichtet. Der Flügelspieler unterschrieb bereits einen Vertrag bis mindestens 2028, wechselt aber erst im Sommer an die Isar.
khau
khau
Moritz Thienen
Moritz Thienen
von Kerry Hau, Moritz Thienen

Der Überraschungstransfer ist perfekt, Bryan Zaragoza wechselt zum FC Bayern und unterschreibt einen langfristigen Vertrag bis 2029.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Shooting-Star aus Spanien erlebte in den vergangenen Monaten einen märchenhaften Aufstieg vom Zweitliga-Profi, der nie für eine U-Nationalmannschaft gespielt hat und in der Jugend auch in keinem Nachwuchsleistungszentrum war, zum Nationalspieler.

„Bryan Zaragoza ist ein antrittsstarker, sehr schneller und extrem wendiger Flügelspieler, der auf beiden Seiten einsetzbar ist. Er ist unberechenbar, torgefährlich und sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen“, erklärte Bayern-Sportdirektor Christoph Freund.

Die Münchner halten offenkundig große Stücke auf den 22-Jährigen, trotzdem stellt sich die Frage, warum der Rekordmeister jetzt einen Flügelspieler vom Tabellen-19. in Spanien holt, der kaum internationale Erfahrung hat. Denn eigentlich liegen die Probleme im Kader auf anderen Positionen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bayern will Flügel-Profil verbreitern

Natürlich wissen die Bayern um ihre Baustellen auf Sechs und in der Abwehr, trotzdem holten sie nun ganz bewusst einen weiteren Flügelspieler.

Zaragoza gilt als Wunschspieler von Sportdirektor Freund, der den Flügelflitzer über mehrere Monate beobachtet hatte. Betrachtet man das Profil des Spielers, ist er auch ein typischer Freund-Spieler, wie er sie schon über Jahre nach Salzburg lockte: Der 22-Jährige hat ein hohes Entwicklungspotenzial, kann als spanischer Nationalspieler aber auch sofort helfen und ist zudem mit 15 Millionen recht günstig.

Zudem soll er eine Lücke schließen, die die Verantwortlichen des FC Bayern nach SPORT1-Informationen in den letzten Monaten ausgemacht hatten: Es brauche mehr Power im Eins-gegen-Eins und gerade auf der linken Seite einen extrem dribbelstarken Spieler.

Der Kader bietet mit Sané und Coman zwar zwei Stars, die auch stark im direkten Duell sind, die aber tendenziell eher über die rechte Seite kommen und zudem mehr über ihr enormes Tempo, als über ihr filigranes Dribbling.

{ "placeholderType": "MREC" }
Der FC Bayern München hat Ryan Zaragoza vom FC Granada verpflichtet. Der Spanier könnte den Konkurrenzkampf in der Offensive beleben.
02:24
Stark im Eins-gegen-Eins: Das zeichnet Bayerns Transfer-Coup Bryan Zaragoza aus

Zaragoza erinnert an Franck Ribéry

Solch einen Spieler gab es seit dem Abgang von Franck Ribéry nach der Saison 2018/2019 nicht mehr im Kader der Bayern. Deshalb suchten die Verantwortlichen jetzt wieder einen Akteur mit ähnlichem Profil für die linke Seite.

Mit Zaragoza, der in Spanien als bester Dribbler der Liga gilt, scheinen sie nun genau diesen Typen gefunden zu haben. Er ist extrem flink, sehr wendig und hat einen tiefen Körperschwerpunkt. Mit seinen Qualitäten kann er so auf engstem Raum Situationen lösen.

Betrachtet man das Spiel des jungen Spaniers können zudem durchaus parallelen zur französischen Vereinslegende Ribéry festgestellt werden. Sowohl von der Körpergröße (1,64 Meter), als auch von seinen Bewegungen im Dribbling kommt er dem Franzosen sehr nah.

Sollte Zaragoza auch nur annähernd so einschlagen, wie Ribéry, wäre der Transfer ein absoluter Coup.

Bayern auf Flügelposition überragend besetzt

So oder so hat der FC Bayern durch den Kauf des La-Liga-Shootingstars nun die Flügelposition für die Zukunft nahezu perfekt besetzt und abgesichert.

Neben Zaragoza kommt mit dem Australier Nestory Irankunda ein weiteres absolutes Top-Talent für die Außenbahn nach München. Zudem stehen mit Kingsley Coman und Leroy Sané, mit dem die Bayern so bald wie möglich verlängern möchten, zwei absolute Weltklassespieler in Topform im Kader.

Mit dem Transfer von Bryan Zaragoza kommt ein weiterer Flügelspieler in den Bayern-Kader. Nun könnte es auch für Serge Gnabry eng werden.
06:47
FC Bayern: Wird der Zaragoza-Coup zum Problem für Serge Gnabry? | 2nach10

Auch Mathys Tel kommt aktuell noch häufig über die Flügel - er soll in Zukunft aber deutlich häufiger im Sturmzentrum eingesetzt werden, so der Wunsch der Verantwortlichen.