Home>Fußball>Bundesliga>

Basler wirft brisante Bayern-Frage auf: Spielt die Mannschaft gegen Tuchel?

Bundesliga>

Basler wirft brisante Bayern-Frage auf: Spielt die Mannschaft gegen Tuchel?

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Basler äußert gewagte Bayern-These

Mario Basler kritisiert den FC Bayern nach der Niederlage in Leverkusen scharf. Seiner Einschätzung nach wird Leverkusen Deutscher Meister.
Nach dem deftigen 0:3 gegen Leverkusen steht Bayerns Trainer Thomas Tuchel vor einem wegweisenden CL-Achtelfinale gegen Lazio. SPORT1-Chefreporter Stefan Kumberger schätzt die Lage vor dem Spiel ein.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Nach Meinung von Mario Basler hat der FC Bayern den Bundesliga-Titel am Samstag verspielt. Der Ex-Profi wählte in seinem Podcast „Basler ballert“ harte Worte für den Auftritt des Rekordmeisters bei Bayer Leverkusen: „Ich habe schon lange keine so schlechte Bayern-Mannschaft mehr gesehen.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Der ehemalige Münchener appellierte an jeden einzelnen Spieler: „Da soll jeder mal in den Spiegel gucken, ob er wirklich wert ist, das Trikot des FC Bayern anzuziehen.“

In seiner aktuellen Podcast-Folge analysierte der SPORT1-Experte die Aufstellungen, die Spieler und das Auftreten der Bayern auch nach dem Spiel. Auch wenn er es sich überhaupt nicht vorstellen könne, dass man gegen einen Trainer spielt, so warf er diesen Vorwurf trotzdem in den Raum: „Ich kann das nicht glauben, ich will das auch nicht glauben, aber vielleicht müssen wir uns damit beschäftigen.“

Bayer Leverkusen gewinnt verdient gegen Bayern München mit 3:0 und macht einen wichtigen Schritt Richtung Meistertitel. Der Rekordmeister hingegen wirkte ratlos, vor allem Spieler, Trainer Thomas Tuchel und Fans waren alles andere als begeistert vom Debakel in Leverkusen.
08:41
Tuchel verzockt sich: Ist die Meisterschaft für Bayern jetzt weg?

Die Niederlage der Bayern war für den Ex-Profi aber auch keine Überraschung. Er habe bereits vor dem Spiel ein schlechtes Gefühl gehabt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Insgeheim habe ich natürlich gehofft, dass die Bayern in dem großen Spiel zeigen, wozu sie imstande sind, aber das Gegenteil ist passiert. Ich habe schon lange keine so schlechte Bayern-Mannschaft mehr gesehen. Manuel Neuer lasse ich mal so ein bisschen außen vor, aber alle anderen Spieler, die auf dem Platz standen - sowas Schlechtes in so einem wichtigen, entscheidenden Spiel“, echauffierte sich Basler. Bayern wäre in Leverkusen richtig „gedemütigt“ worden.

Basler: „Traue Leverkusen drei Titel zu“

Der Werkself hingegen stellte Basler ein hervorragendes Zeugnis aus: „Ich würde Leverkusen dieses Jahr drei Titel zutrauen.“ Ein Titel ist seiner Meinung nach schon fix: „Für mich ist der DFB-Pokal an Leverkusen vergeben.“

Das größte Fragezeichen in Leverkusen war dabei die Zeit während des Afrika-Cups, aber auch diese Periode hat der Tabellenführer souverän überstanden. „Man hat ja auch darüber spekuliert, wie überstehen sie den Afrika-Cup. Das haben sie hervorragend geschafft. Und das muss man sagen, wenn jetzt noch Kossounou, Palacios und dann auch Boniface zurückkommen, ist die Auswahl im Kader nochmal in der Breite richtig gut aufgestellt“, betonte Basler.