Home>Fußball>Bundesliga>

Bei Torjubel verletzt! Mainz-Mitarbeiterin in der Notaufnahme

Bundesliga>

Bei Torjubel verletzt! Mainz-Mitarbeiterin in der Notaufnahme

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Mainz-Mitarbeiterin in der Notaufnahme

Mainz 05 fegt die TSG Hoffenheim mit einem deutlichen Sieg vom Platz. Eine Mitarbeiterin der Hausherren wird die Partie in schmerzhafter Erinnerung behalten.
Der FSV Mainz 05 setzt ein dickes Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Die 05er überrollen den SV Darmstadt und schenken dem Schlusslicht vier Treffer ein.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Mainz 05 fegt die TSG Hoffenheim mit einem deutlichen Sieg vom Platz. Eine Mitarbeiterin der Hausherren wird die Partie in schmerzhafter Erinnerung behalten.

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – davon war in dieser Saison lange nichts zu sehen, doch seit der Amtsübernahme von Trainer Bo Henriksen Mitte Februar mischt der FSV Mainz 05 den Abstiegskampf richtig auf und kommt aus dem Jubeln nicht mehr raus.

{ "placeholderType": "MREC" }

Das musste nun auf schmerzhafte Art und Weise auch eine Mitarbeiterin des Bundesligisten am eigenen Leib erfahren. Beim 4:1-Sieg am Samstag gegen die TSG Hoffenheim wurde sie beim Torjubel am Kopf verletzt, wie der Verein in den sozialen Medien postete.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Mitarbeiterin habe beim Torjubel hinter dem Tor einen Becher an den Kopf bekommen und befindet sich nun mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in der Notaufnahme, schrieben die Mainzer am Sonntagmittag auf X (ehemals Twitter) und wünschten ihr auf diesem Wege gute Besserung.