Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Müller schreibt Meistertitel ab - "Geht wohl nach Leverkusen"

Bundesliga>

FC Bayern: Müller schreibt Meistertitel ab - "Geht wohl nach Leverkusen"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

FCB-Star kapituliert: „Liefern nicht ab“

Thomas Müller glaubt nicht mehr an den Gewinn der Meisterschaft. Der Bayern-Profi zeigt sich frustriert, Bayer Leverkusen den Titel überlassen zu müssen - und gibt sich selbstkritisch.
Nachdem der FC Bayern in dieser Saison weit hinter Tabellenführer Leverkusen hinter hinkt, könnte man mit einem Gegenangriff im kommenden Jahr rechnen.
. SID
. SID
von SID

Thomas Müller hat den Gewinn der Meisterschaft abgeschrieben. „Die Tabellensituation gibt nicht viel Raum für Spekulationen“, schrieb der Routinier des FC Bayern in seinem persönlichen Newsletter: „Leverkusen zeigt keine Schwäche, und wir liefern nicht ab. Die enttäuschende Vorstellung gegen den BVB und der Last-Minute-Sieg von Leverkusen passen leider erneut in dieses Bild.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Eine reelle Chance auf den zwölften Titel in der Fußball-Bundesliga sieht Müller deshalb nicht mehr. „Somit geht die Meisterschaft wohl nach Leverkusen“, schrieb der Nationalspieler, den „frustriert, dass wir keine bessere Leistung hinbekommen haben und unser Potenzial zu selten zeigen können.“

Bei aller Selbstkritik sei es Müller aber „auch wichtig, die Leistung der Werkself hervorzuheben. Zu diesem Zeitpunkt in der Saison ungeschlagen zu sein, ist richtig stark. Meine Gratulation zu dieser Erfolgsserie. Beim FCB müssen wir jetzt die Suppe auslöffeln, die wir uns selbst eingebrockt haben.“

FC Bayern: Müller warnt vor Arsenal

Nach dem Aus im DFB-Pokal in Saarbrücken und dem 13-Punkte-Rückstand in der Bundesliga bleibt dem Rekordmeister nur noch in der Champions League eine realistische Titelchance.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Wer die Auslosung verfolgt hat, weiß, dass wir wohl den schwersten Weg Richtung Finale erwischt haben“, schrieb Müller: „Aber vielleicht ist das genau unser Weg.“

Im Viertelfinale der Königsklasse wartet ab kommenden Dienstag (ab 21 Uhr im Liveticker) der FC Arsenal, der die Münchner zuletzt kaum vor Probleme stellte.

Müller aber warnt: „Das ist nicht mehr das Arsenal, das Bayern in der Vergangenheit immer wieder souverän abgefertigt hat. Es wird ein großes Stück Arbeit, aber ich bin davon überzeugt, dass wir die Gunners schlagen werden.“