Home>Fußball>Bundesliga>

FC-Bayern-Kader: Max Eberl lässt bei PK aufhorchen

Bundesliga>

FC-Bayern-Kader: Max Eberl lässt bei PK aufhorchen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Kader: Eberl lässt aufhorchen

Sportchef Max Eberl sieht die Münchner beim angedachten Umbruch schon „ein Stück weiter, als man denkt“. Einige Spieler werden es „schwerer haben“.
Mit Vincent Kompany hat der FC Bayern einen neuen Cheftrainer. Nach langer Suche schwärmt FCB-Boss Max Eberl von dem Coach.
. SID
. SID
von SID
Sportchef Max Eberl sieht die Münchner beim angedachten Umbruch schon „ein Stück weiter, als man denkt“. Einige Spieler werden es „schwerer haben“.

Bayern München ist bei seiner Kaderplanung unter dem neuen Trainer Vincent Kompany offenbar schon einige größere Schritte vorangekommen. „Wir haben schon intensiv über Spieler und den Kader gesprochen“, sagte Sportvorstand Max Eberl bei der Vorstellung von Kompany am Donnerstag in der Allianz Arena.

{ "placeholderType": "MREC" }

Eberl: „Ein Stück weiter, als man denkt“

Mit Sportdirektor Christoph Freund habe er "natürlich bereits an der Kaderplanung gearbeitet", ergänzte Eberl und meinte: "Wir sind da wohl schon ein Stück weiter, als man denkt." Es gebe zwar "keine Streichlisten" beim deutschen Fußball-Rekordmeister, jedoch "Spieler, die es künftig schwerer haben könnten, das ist aber normal im Leistungssport", sagte Eberl.

Kompany selbst meinte, es sei "zu früh, um über einzelne Spieler zu reden", die vom Umbruch betroffen sein könnten. Er betonte: "Was der Kader braucht, werden wir intern besprechen."

Zugleich freue er sich auf die Spieler, meinte der neue Bayern-Coach und ergänzte: „Es ist wichtig, wie hungrig die Spieler sind. Ich will richtige Gewinner sehen. Ich will sehen, welcher Spieler hungrig ist, damit wir wieder Erfolg haben.“