Anzeige

Leipzig wird CL-Tickets nicht los

Leipzig wird CL-Tickets nicht los

Am kommenden Mittwoch erklingt in der Red-Bull-Arena erstmalig die Champions-League-Hymne. Das Stadion ist aber weder gegen AS Monaco noch gegen Porto voll.
FBL-GEGegen AS Monaco ist das Stadion in Leipzig nicht ausverkauft
FBL-GEGegen AS Monaco ist das Stadion in Leipzig nicht ausverkauft
© Getty Images

Großer Hype sieht wohl anders aus. 

Eigentlich hätte man meinen sollen, dass die Fußball-Euphorie in Leipzig keine Grenzen kennt. Jetzt, da Vize-Meister RB zum ersten Mal in der Champions League antritt.

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl plaudert aus dem Nähkästchen und verrät, welchen Job er sich gut vorstellen könnte.
00:27
Nach Leipzig: Dieser Job würde Hasenhüttl reizen

Am kommenden Mittwoch steht das erste Heimspiel gegen Frankreichs Meister AS Monaco an (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER). Doch ausverkauft ist das Leipziger WM-Stadion mitnichten. 

Gegen Monaco und Porto nicht ausverkauft

Rund 43.000 Zuschauer fasst die Red-Bull-Arena, vor allem im Oberrang sind für die Partie gegen Monaco aber noch viele Tickets verfügbar. 

Wenn RB Leipzig am kommenden Mittwoch erstmals in der Champions League spielt, bleiben wohl viele Plätze leer.
Der Vorjahreszweite bekommt seine Tickets für das Spiel gegen AS Monaco nicht los.
00:31
Leipzig bleibt auf Champions-League-Tickets sitzen

Der Champions-League-Neuling wird seine Tickets nicht los. Dies gilt auch für die Partie gegen den FC Porto. Für das dritte Heimspiel gegen Besiktas Istanbul hat der Vorverkauf noch gar nicht begonnen.

Das teuerste Ticket für eine Partie in der Gruppenphase der Champions League kostet 85 Euro - mehr als ein Liga-Spiel gegen Bayern oder Dortmund.