Anzeige

Origi mit obszönem Banner beleidigt

Origi mit obszönem Banner beleidigt

Vor dem Spiel des FC Liverpool gegen KRC Genk taucht im Stadion ein obszönes Banner auf, mit dem Stürmer Divock Origi beleidigt wird. Die Reds reagieren umgehend.
Das Banner wurde vor dem Spiel wieder entfernt
Das Banner wurde vor dem Spiel wieder entfernt
© Imago
Sportinformationsdienst
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst

Der belgische Fußballnationalspieler Divock Origi ist vor dem Champions-League-Spiel seines FC Liverpool bei KRC Genk rassistisch beleidigt worden.

In der Luminus Arena hatten Fans ein großes Banner installiert, das Origis Kopf auf dem nackten Körper eines dunkelhäutigen Mannes zeigte und rassistische Klischees bediente.

Der Bundesliga- und internationale Transfermarkt
Jadon Sancho fordert Gerechtigkeit für George Floyd
Thiago Almada steht aktuell bei Velez Sarfield unter Vertrag
Argentina's Velez Sarfield player Thiago Almada celebrates his goal against Ecuador's Aucas during their Copa Sudamericana football match at Gonzalo Pozo stadium in Quito on February 18, 2020. (Photo by RODRIGO BUENDIA / AFP) (Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP via Getty Images)
+35
Transfers: Nächster Messi als Sancho-Alternative?

"Das ist völlig inakzeptabel", sagte ein Klubsprecher der Reds kurz vor dem Anpfiff der Partie beim belgischen Meister.

Der Klub habe "schnell gehandelt, um das Banner entfernen zu lassen", das "rassistische Stereotype aufgegriffen" habe.

Liverpool kündigte zudem an, mit den örtlichen Behörden und den Verantwortlichen in Genk zusammenzuarbeiten, "um die Täter zu identifizieren" und im Rahmen der Möglichkeiten mit Sanktionen zu belegen.

Liverpools deutscher Teammanager Jürgen Klopp gab zu verstehen, dass er das Banner nicht gesehen und dem Klub-Statement "nichts hinzuzufügen" habe.