Salihamidzic glaubt an CL-Titel

Salihamidzic glaubt an CL-Titel

Der FC Bayern greift nach dem zweiten Triple der Vereinsgeschichte. Sportvorstand Hasan Salihamidzic gibt sich vor dem Finale gegen PSG optimistisch.
Im exklusiven Interview mit SPORT1 fordert Fußball-Legende Franz Beckenbauer etwas Entscheidendes für Bayern-Trainer Hansi Flick ein.
Das erwartet Beckenbauer von den Bayern-Bossen
00:51
. SPORT1
von SPORT1
am 22. Aug

Trotz der besonderen Umstände durch die Corona-Pandemie hätte ein Triumph in der Champions League für den FC Bayern weiterhin einen besonders hohen Stellenwert.

Das betonte Bayern-Vorstand Hasan Salihamidzic. "Corona kann die sportliche Bedeutung der nationalen und internationalen Wettbewerbe nicht kleiner machen", sagte Salihamidzic dem Münchner Merkur und der tz.

"Verrückt": Salihamidzic von Bayern-Kader beeindruckt

Zugleich gab er sich vor dem Finale gegen Paris Saint-Germain (Champions League, Finale: Paris Saint-Germain - FC Bayern München am Sonntag ab 21 Uhr im LIVETICKER) optimistisch. "Ich bin zuversichtlich, bei allem Respekt vor PSG mit Thomas Tuchel."

Die Bayern könnten zum insgesamt sechsten Mal in der Vereinsgeschichte den Henkelpott gewinnen. Mit einem Triumph in Lissabon würden die Bayern zum zweiten Mal nach 2013 das Triple holen.

Salihamidzic lobt Arbeit von Bayern-Trainer Flick

Außerdem lobte er Hansi Flick, der seit dem Restart zusammen mit seinem Trainer- und Betreuerteam "herausragende Arbeit" geleistet habe. Die Qualität im Bayern-Kader beeindruckt Salihamidzic: "Wenn ich beim Training zuschaue, denke ich: Was sind das für unglaublich gute Fußballer. Verrückt."

Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie kündigte der Sportvorstand auf dem Transfermarkt Zurückhaltung an.

Salihamidzic spricht über Transferaktivitäten

"Corona hat Spuren hinterlassen. Es gehe darum, erfolgreich zu sein, ohne neue Schulden zu machen. Salihamidzic sieht es als sein Ziel an, "dem Trainer auch für die neue Saison eine Mannschaft zu stellen, mit der er Titel gewinnen kann, aber keine Transfers zu machen, die unsere wirtschaftliche Gesundheit gefährden", sagte der 43-Jährige.

Zugleich rückte er die Nachwuchsarbeit verstärkt in den Fokus.

"Unser Scouting-System funktioniert bestens, unabhängig von diesem Champions-League-Turnier. Das erlebe ich täglich in den Gesprächen und Sitzungen mit Chefscout Marco Neppe und seinem Team. Wie wir diskutieren auf allen Ebenen des Scoutings, also vom 15-jährigen Talent bis zur Ebene des internationalen Top-Stars, das ist außergewöhnlich", betonte Salihamidzic.