Anzeige

RB: Darum geht CR7 nicht zu City

RB: Darum geht CR7 nicht zu City

Cristiano Ronaldo wechselt nicht zu Manchester City, sondern zum Lokalrivalen United. Für RB Leipzig Grund genug für einen witzigen Post.
Der Transfermarkt läuft in diesem Sommer so heiß, wie selten zuvor. Cristiano Ronaldo kehrt zurück auf die Insel.
. SPORT1
von SPORT1
27.08.2021 | 19:57 Uhr

Am Ende landete der portugiesische Superstar zwar in Manchester, allerdings bei United. Ronaldo kehrt also zu dem Klub zurück, bei dem er seine grandiose internationale Karriere im Jahr 2003 begonnen hatte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Der kuriose Kurswechsel ist natürlich auch RB Leipzig nicht verborgen geblieben. Die Sachsen hatten eine ganz eigene Erklärung für den Umschwung und posteten ein Bild von der Champions-League-Auslosung bei Twitter, auf dem gerade das RB-Los gezogen wurde. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

“Der Moment, als sich Ronaldo umentschied”, schrieben die Leipziger darunter - und unterstellten dem 36-Jährigen augenzwinkernd, aus Furcht vor dem Bundesligisten lieber zu United statt zu City zu wechseln.

Hintergrund: Leipzig ist in der gleichen Vorrundengruppe mit Manchester City (zusammen mit PSG und Brügge).