Anzeige

Mehrere BVB-Stars fehlen im Training

Mehrere BVB-Stars fehlen im Training

Ohne Marco Reus und Erling Haaland verlor der BVB am Wochenende in Gladbach. Auch für die Champions League gegen Sporting Lissabon wird es eng!
Die Laune beim BVB scheint trotz der Niederlage gegen Gladbach und den aktuellen Verletzungssorgen gut zu sein. Auf der Champions-League-PK neckt Marco Rose seinen Innenverteidiger Manuel Akanji.
. SPORT1
von SPORT1
27.09.2021 | 17:52 Uhr

Borussia Dortmund muss auch in der Champions League um seine Offensiv-Stars Erling Haaland und Marco Reus bangen!

Trainer Marco Rose erklärte am Montag auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit Sporting Lissabon: „Bei Marco und Erling müssen wir schauen, es wird eng.“ Haaland klagt über Muskelbeschwerden, Reus plagt eine Kapselreizung im Knie. (Champions League: Borussia Dortmund - Sporting Lissabon, Di. 21 Uhr im LIVETICKER)

Ein bisschen Hoffnung hat Dortmund aber. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Mehrere BVB-Stars fehlen im Training

„Marco ist gestern gelaufen. Da muss man schauen, wie das im Abschlusstraining funktionieren kann“, berichtete Rose: „Bei Erling tut es richtig weh. Ich traue Erling viel zu, aber wir müssen gucken. Vielleicht hat er gut regeneriert und es geht doch schneller. Wir müssen gucken.“

Haaland fehlte im Abschlusstraining am frühen Abend, Reus nahm mit getapten Knie teil.

Auch Mats Hummels, Axel Witsel, Thomas Meunier, Manuel Akanji und Raphael Guerreiro waren nicht auf dem Platz. Nach SPORT1-Informationen soll es sich dabei aber um keine Verletzungen handeln.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Brandt macht Borussia Dortmund Hoffnung

Immerhin gibt es bei Julian Brandt gute Nachrichten. „Er hat gestern voll trainiert. Wenn das heute funktioniert, ist er sicher eine Option“, sagte der BVB-Coach. Giovanni Reyna wird dagegen weiter ausfallen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Ein Sieg gegen den portugiesischen Spitzenklub würde nach dem 2:1 bei Besiktas Istanbul in einer machbaren Gruppe den perfekten Sechs-Punkte-Start bedeuten. Es wäre ein großer Schritt Richtung Achtelfinale.

BVB verliert ohne Haaland und Reus in Gladbach

Dortmund hatte am Wochenende ohne seine beiden Offensiv-Stars bei Borussia Mönchengladbach mit 0:1 verloren.

Kapitän Reus fiel wegen einer Kapselreizung im Knie aus, Torjäger Haaland musste aufgrund von muskulären Problemen pausieren. (KOMMENTAR: BVB braucht einen Haaland-Backup)

Reus sei „falsch aufgekommen im Training“, erklärte BVB-Trainer Marco Rose vor der Partie bei Sky. „Zum Glück haben die MRT-Untersuchungen ergeben, dass es nichts Dramatisches ist. Das ist ganz wichtig für uns und auch für Reus.“

Der deutsche Nationalspieler verletzte sich am Freitag am Knie, als er unglücklich mit Marwin Hitz zusammengerasselt war.

Ein Spiel mit besonderer Brisanz und das lag nicht nur an der Rückkehr von Marco Rose. Eine Schiedsrichter-Entscheidung sorgte für viel Diskussionsstoff.
05:09
Die Szene, die für die größte Diskussion des Spieltags sorgte

Bei Haaland wiederum hatte der BVB noch länger Hoffnung auf einen möglichen Einsatz. „Heute früh war klar, dass es nicht funktionieren kann. Erling hat einen Schlag abbekommen, der es nicht zulässt, dass er heute seine Beine bewegt“, führte Rose am Samstag aus. Der Angreifer habe „alles probiert und auf die Zähne gebissen.“

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke haderte nach der Niederlage im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1. „Es fehlten ja nicht nur die beiden, sondern mit Gio Reyna und Julian Brandt gleich alles vier Topleute in der Offensive“, sagte der Geschäftsführer der Borussia: „Da muss man auch mal akzeptieren, dass man ein Spiel verliert.“

Alles zur Champions League bei SPORT1