Anzeige

Dieser Spieler steht erstmals in Roses Kader

Dieser Spieler steht erstmals in Roses Kader

Mit zwei Siegen ist der BVB in die Champions League gestartet. Was erwartet Trainer Marco Rose vom nächsten Gegner Ajax Amsterdam? Die Pressekonferenz zum Nachlesen.
Marco Rose darf sich auf die Rückkehr von Dan-Axel Zagadou in den BVB-Kader freuen. Der Trainer klärt vor dem Champions-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam über den Fitnesszustand des Verteidigers auf.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach zwei Siegen zum Champions-League-Auftakt ist der BVB am 3. Spieltag bei Ajax Amsterdam gefordert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Auch die Niederländer haben ihre ersten beiden Spiele gewonnen - es kommt mutmaßlich zum ersten direkten Duell um den Gruppensieg.

Besonders wichtig für die Dortmunder dürfte dabei die Rückkehr von Torjäger Erling Haaland sein. Der Norweger hatte die letzten Wochen mit einer Verletzung ausgesetzt und feierte gegen Mainz (3:1) ein erfolgreiches Comeback mit zwei Treffern. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Ebenfalls erfreulich für den BVB: Die von Trainer Marco Rose angekündigte Kaderrückkehr von Dan-Axel Zagadou. Der Verteidiger hatte im März 2021 verletzungsbedingt sein bislang letztes Pflichtspiel bestritten.

Vor dem Auswärtsspiel in Amsterdam (Champions League: Ajax Amsterdam - Borussia Dortmund, Dienstag 21 Uhr im LIVETICKER) sprachen Rose und Julian Brandt über die Partie.

SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Rose und Brandt begeben sich nun zur Abreise nach Amsterdam.

+++ Rose zum Potenzial des BVB +++

„Fußball ist ein Prozess. Wir werden gemessen an Ergebnissen. Wir haben morgen Abend ein Spiel und das wird dafür sorgen, was am nächsten Tag über uns berichtet wird. Das Ergebnis ist am Ende das Entscheidende. Bis hierhin haben wir das ordentlich gemacht, jetzt müssen wir aber dranbleiben. Und wir haben in vielen Teilbereichen Potenzial, um uns weiterzuentwickeln. Wir haben die Qualität und den Charakter dafür, daran zu arbeiten.“

+++ Brandt über seine Entwicklung +++

„Jedes Spiel tut mir gut. Die zwei Ausfallphasen, die ich hatte, passten mir nicht so gut. Aber ich habe es so angenommen und ich glaube, dass ich jetzt wieder in einen Fluss komme, wo ich mir mehr Selbstvertrauen hole und Dinge mir auch leichter fallen. Sicherlich waren die letzten zwei Jahren sehr turbulent. Aber ich will da nicht mehr viel drüber reden. Ich habe nach wie vor einen riesen Spaß, für diesen Verein zu spielen und das möglichst erfolgreich. Dafür arbeite ich jeden Tag.“

Erling Haaland ist erstmals für den Ballon d'Or nominiert. Mitspieler Julian Brandt und Trainer Marco Rose finden die Nominierung verdient und schwärmen von dem Stürmerstar.
02:35
"Top Drei der Welt" Brandt schwärmt von Ballon d'Or-Kandidat

+++ Brandt über Kontakt mit Götze +++

Auf SPORT1-Nachfrage: „Wir haben uns nicht viel ausgetauscht. Der Kontakt ist etwas weniger geworden. Ajax ist kein Verein, bei dem große Fragezeichen sind. Viele Jungs von uns haben schon Erfahrungen gemacht gegen Ajax und in dem Stadion. Ich merke schon jedem an, dass alle extrem Bock drauf haben.“

+++ Rose über das Personal +++

„Wir haben das Training sehr individualisiert. Das ist einfach eine Phase, in der wir oft über Belastung reden. Aber es ist kein Verletzter dazugekommen. Ganz im Gegenteil: Wir dürfen zum ersten Mal Daxo (Zagadou) mit in den Kader aufnehmen. Er ist fit, er hat auch schon zwei Wochen trainiert. Über die U23 werden wir ihn an die Mannschaft heranführen. Und Steffen Tigges ist auch wieder zurück und dabei.“

+++ Rose über Favoritenrolle +++

„Favorit gibt es bei mir nicht. Wir haben großen Respekt, keine Angst, aber großen Respekt. Wir erwarten sie aggressiv und wir wollen uns dagegensetzen. Wir wollen Ajax richtig fordern, das ist unser Ziel. Wir wollen ein offenes Spiel daraus machen.“

+++ Rose über Reus +++

„Er ist unser Kapitän und spielt und handelt so auch. Ich kann mich zu 100 Prozent auf ihn verlassen. Er ist ein herausragender Fußballer, er stellt sich in den Dienst der Mannschaft und ist gut drauf. Das ist das Wichtigste. Er hat eine richtig gute Form. Wenn er fehlt, wie in Gladbach, fehlt uns eine Menge.“

+++ Rose über den Gegner +++

„Ein toller Verein, über Jahre tolle Spieler gehabt. Vor allem die Vereinsphilosophie. Vom Nachwuchs bis in die erste Mannschaft. Sie spielen ein 4-3-3 mit viel Ballbesitz, dominant und sehr stark im Gegenpressing. Das wird für uns morgen eine große Herausforderung. Aber der stellen wir uns gerne, um dort etwas mitzunehmen.“

+++ Brandt über Ajax +++

„Ajax ist sich immer treu geblieben. Sie spielen sehr attraktiven Fußball. Der Ruf der Jugendarbeit ist einer der besten in Europa. Mit ihren Mitteln holen sie nahezu alles raus was geht. Wenn man auch in dieser Saison sieht, was sie für einen Fußball spielen, dann ist das herausragend.“

+++ Herzlich Willkommen +++

In wenigen Augenblicken geht es los.

Alles zur Champions League bei SPORT1