Anzeige

Erste Diagnosen bei Werner und Lukaku

Erste Diagnosen bei Werner und Lukaku

Beim FC Chelsea verletzen sich in der Champions League gegen Malmö in Timo Werner und Romelu Lukaku gleich zwei Starspieler. Coach Thomas Tuchel gibt ein erstes Update.
Thomas Tuchel verteidigt Neuzugang Romelu Lukaku, der gegen Manchester City einen schlechten Eindruck gemacht hat. Der Chelsea-Trainer erklärt, wie wichtig die Verbindung zu den Mitspielern ist.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Diese Ausfälle drohen den FC Chelsea hart zu treffen:

Im Champions-League-Duell mit Malmö FF hat der Titelverteidiger um den deutschen Coach Thomas Tuchel gleich zwei Verletzungen hinnehmen müssen - darunter auch von Timo Werner. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Der deutsche Nationalspieler erlitt kurz vor der Pause (41.) ohne Fremdeinwirkung eine Blessur des linken Oberschenkels, musste für den früheren FC-Bayern-Flirt Callum Hudson-Odoi ausgewechselt werden.

Zunächst war Romelu Lukaku beim Stand von 1:0 durch den Strafraum bis zum Fünfmeterraum durchgebrochen, ehe Lasse Nielsen den Starstürmer von hinten unfair zu Fall brachte (19.). Der schwedische Innenverteidiger, der dafür die Gelbe Karte sah, hatte Lukuku am rechten Knöchel getroffen.

FC Chelsea: Timo Werner und Lukaku verletzt raus

Der Belgier versuchte nach kurzer medizinischer Behandlung zwar weiterzuspielen, humpelte in der 23. Minute mit schmerzverzerrtem Gesicht dann aber doch vom Feld und wurde durch den deutschen Nationalspieler Kai Havertz ersetzt.

Der FC Chelsea verlor gegen Malmö FF Starstürmer Romelu Lukaku mit einer Verletzung
Der FC Chelsea verlor gegen Malmö FF Starstürmer Romelu Lukaku mit einer Verletzung

Chelseas fälligen Strafstoß zum 2:0 verwandelte Jorginho. Havertz legte mit seinem ersten Champions-League.Tor seit dem Finale der Vorsaison zum 3:0 nach (48.). Jorginho stellte, erneut per Strafstoß, den 4:0-Endstand her (57.). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

„Wir haben einen verdrehten Knöchel bei Romelu und eine Muskelverletzung am Oberschenkel bei Timo“, erklärte Tuchel nach dem Spiel. „Ich gehe davon aus, dass sie ein paar Tage ausfallen.“

In Gruppe H feierte Kontrahent Juventus Turin währenddessen seinen dritten Sieg im dritten Spiel. Die Alte Dame gewann bei Zenit St. Petersburg mit 1:0 (0:0) und machte einen großen Schritt in Richtung Ko.-Phase. Dejan Kulusevski (86.) erzielte den entscheidenden Treffer.

Alles zur Champions League bei SPORT1