Anzeige

„Zu hässlich“ - Besiktas-Profi beleidigt

„Zu hässlich“ - Besiktas-Profi beleidigt

Ein niederländischer TV-Kommentator leistet sich einen üblen verbalen Aussetzer gegenüber Besiktas-Profi Domagoj Vida. Seine Aussagen sorgen für heftige Kritik.
Der ehemalige Frankfurter Sebastien Haller konnte mit seinen beiden Toren beim 2:1-Sieg gegen Besiktas einen CL-Torrekord aufstellen. Der Ajax-Stürmer verrät, wie es dazu kam.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Verbalattacke auf Besiktas-Profi Domagoj Vida!

Der Kroate wurde am Mittwochabend von einem niederländischen Kommentator übelst beleidigt. Der niederländische TV-Kommentator Sierd de Vos sorgte mit seinen Äußerungen beim Spiel von Besiktas Istanbul gegen Ajax Amsterdam (1:2) für einen Eklat. De Vos kommentierte die Partie für den niederländischen Sender Ziggo Sport.

Direkt zum Beginn der Übertragung sagte de Vos: „Eigentlich sollte Vida um diese Uhrzeit nicht spielen, er ist zu hässlich und es schauen ja noch Kinder zu! Besiktas muss eine Sondergenehmigung einholen, damit Vida spielen darf...“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Der Spruch des Kommentators, der durchaus öfter umstrittene Aussagen tätigt, löste vor allem in Kroatien Empörung aus. „Warum macht er diesen Job? Was für ein skandalöser Auftritt des Kommentators. Der Sieg von Ajax wurde von einer schändlichen Leistung von Sierd de Vos überschattet“, schrieb Gol.

Zwischen Ajax und Vida gibt es eine brisante Vorgeschichte. Im Jahr 2011 schieden die Niederländer aus der Gruppenphase der Champions League aus, weil Olympique Lyon mit 7:1 gegen Dinamo Zagreb gewann und sich somit aufgrund der besseren Tordifferenz durchsetzte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Vida spielte zu diesem Zeitpunkt für Zagreb. Die Kroaten hatten zur Pause mit 1:0 geführt. Nach dem fünften Treffer zwinkerte Vida, der auch ein Jahr für Bayer Leverkusen aktiv war, Lyon-Profi Bafetimbi Gomis zu und hob den Daumen. Daraufhin wurde von niederländischen Medien der Verdacht der Spielmanipulation erhoben.

Alles zur Champions League bei SPORT1