Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

Champions League: Pilsen-Profis reagieren auf Champions-League-Gruppe mit Bayern, Barca und Inter

Champions League>

Champions League: Pilsen-Profis reagieren auf Champions-League-Gruppe mit Bayern, Barca und Inter

Anzeige
Anzeige

Los-Hammer: Bayern-Gegner strahlen

Los-Hammer: Bayern-Gegner strahlen

Anstatt sich über die schwere Champions-League-Gruppe zu ärgern, verspüren die Profis von Viktoria Pilsen offenbar Vorfreude. Ein Video sorgt dabei für Aufsehen.
Anstatt sich über die schwere Champions-League-Gruppe zu ärgern, verspüren die Profis von Viktoria Pilsen offenbar Vorfreude. Ein Video sorgt dabei für Aufsehen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Profis von Viktoria Pilsen haben mit einer Mischung aus Vorfreude und Ungläubigkeit auf die Auslosung ihrer Champions-League-Gruppe reagiert. (Alle CL-Gruppen in der Übersicht)

FC Bayern München, FC Barcelona und Inter Mailand. So heißen Pilsens Gegner in der Vorrunde.

Die Tschechen sind damit in der diesjährigen Hammergruppe gelandet. Ein Weiterkommen ist wohl nicht drin, selbst die Europa-League-Qualifikation über Rang drei erscheint fast unmöglich.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Anstatt sich nun über das harte Los zu ärgern, reagierten die meisten Spieler mit großer Freude über die zugeloste Gruppe. Auf Twitter veröffentlichte der Verein ein Video, dass die jubelnden Spieler während der Auslosung zeigt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Bei vielen Spielern war ein breites Grinsen auf dem Gesicht zu sehen, hier und da wurden aber auch die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Dem Team war sofort klar, wie groß die Aufgabe sein wird.

„Wir freuen uns auf ihren Besuch in der Doosan Arena“ schreibt der amtierende Meister Tschechiens begeistert über die kommenden Heimspiele. Offenbar überwiegt bei den Spielern und Verantwortlichen Vorfreude, sich mit geschichtsträchtigen Mannschaften auf diesem Level messen zu dürfen.

Pilsen spielt im Camp Nou, der Allianz Arena und im San Siro

Die Begeisterung ist wohl für jeden Fußballfan verständlich, schließlich darf man in dieser Champions-League-Saison in Barcelonas Camp Nou spielen, in der Münchner Allianz Arena auflaufen und sich im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion (ehemals San Siro) beweisen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

In diesen Stadien zu spielen ist für viele bestimmt ein Kindheitstraum, der nun in Erfüllung geht. Da rückt die Hoffnung auf ein Weiterkommen zunächst in den Hintergrund, wenngleich der tschechische Meister sich nicht verstecken muss.

Viktoria Pilsen hatte sich über die Qualifikations-Runden für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert. Dort hatte man unter anderem gegen den letztjährigen CL-Teilnehmer Sheriff Tiraspol gewonnen, ehe man im entscheidenden Spiel siegreich über Qarabag war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Inter Mailand reagierte über die sozialen Medien auf das Hammerlos. „Servus, FC Bayern! Wir bringen Risotto und ihr Helles mit, Deal?“ schrieben die Italiener auf Twitter.

Alles zur Champions League bei SPORT1