Anzeige
Home>Fußball>Champions League>

FC Bayern: Goretzka-Klartext nach CL-Auftakt: „Ich bin wieder bereit zu starten“

Champions League>

FC Bayern: Goretzka-Klartext nach CL-Auftakt: „Ich bin wieder bereit zu starten“

Anzeige
Anzeige

Goretzkas Message an Nagelsmann

Beim 2:0-Sieg des FC Bayern gegen Inter Mailand kam er nur von der Bank. Doch nun fühlt sich Leon Goretzka wieder bereit für die Startelf.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann freut sich auf das Wiedersehen mit Robert Lewandowski. Allerdings freut er sich nicht auf den Spieler Lewandowski, sondern den Menschen. Zudem hofft er auf einen guten Empfang des Polen in München.
Kerry Hau
Kerry Hau

Klartext von Leon Goretzka!

Der nach seiner Knieverletzung zurückgekehrte Mittelfeldspieler will zurück in die Startelf des FC Bayern. Das stellte er nach dem 2:0-Sieg bei Inter Mailand klar, bei dem Marcel Sabitzer den Vorzug vor ihm erhielt und er nur als Joker für eine knappe halbe Stunde von der Bank kam. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

„Alle wollen spielen, inklusive mir“, sagte Goretzka in den Katakomben des Giuseppe-Meazza-Stadions zu SPORT1. „Nach gut 30 Minuten in den Beinen und ein paar Trainingseinheiten mehr bin ich jetzt wieder bereit zu starten.“

Sein Bankplatz sei ihm „nachvollziehbar“ vonseiten des Trainerteams erklärt worden, berichtete er. „Der Sprung von acht, neun Minuten gegen Union direkt in die Startelf gegen Inter wäre vielleicht etwas zu groß gewesen. Heute waren es dann ein paar Minuten mehr. Ich denke, das macht man so, wenn man nach einer Verletzung vernünftig aufbaut.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Leon Goretzka: Bereit für die Bayern-Startelf

Doch ab jetzt sieht sich Goretzka wieder bereit für die Startelf! In seinem Hinterkopf natürlich: das wichtige zweite Gruppenspiel am kommenden Dienstag in der heimischen Allianz Arena gegen den FC Barcelona (ab 21 Uhr im SPORT1-Liveticker).

Ob Julian Nagelsmann da mitmachen wird? Der Bayern-Coach hat die Qual der Wahl - zumal nicht nur Sabitzer zuletzt mit starken Leistungen Eigenwerbung an der Seite des gesetzten Joshua Kimmich betrieb.

Neuzugang Ryan Gravenberch weiß im Training ebenfalls zu gefallen, einige Mitspieler schwärmen von den Fähigkeiten des jungen Niederländers. In Mailand bekam dieser die Konkurrenzsituation im Bayern-Mittelfeld aber noch härter zu spüren als Goretzka. Gravenberch blieb 90 Minuten auf der Bank.

Alles zur Champions League bei SPORT1