Home>Fußball>Champions League>

Adeyemi lässt San Siro erstarren! BVB übersteht Todesgruppe

Champions League>

Adeyemi lässt San Siro erstarren! BVB übersteht Todesgruppe

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Achtelfinale! BVB übersteht Todesgruppe

Der BVB steht einen Spieltag vor dem Ende der Todesgruppe sensationell im CL-Achtelfinale. Ausgerechnet ein zuletzt kritisierter Stürmer hat entscheidenden Anteil am Sieg in Mailand.
Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic ist nach dem Weiterkommen überglücklich. Der Coach blickt etwas süffisant auf den schwierigen Start in der Todesgruppe zurück.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Borussia Dortmund hat die Todesgruppe überlebt und steht bereits einen Spieltag vor dem Ende als Achtelfinale-Teilnehmer fest.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Elf von Trainer Edin Terzic feierte beim AC Mailand einen ebenso überraschenden wie verdienten 3:1-Sieg und ist von einem der ersten beiden Plätz nicht mehr zu verdrängen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Wir haben es wirklich gut gemacht, haben es geschafft mit dem Ballbesitz das Stadion rauszunehmen“, sagte der überragende Mats Hummels bei Amazon Prime. „Ich glaube, dass wir heute einen hochverdienten Sieg eingefahren haben.“

Zunächst war aber Zittern angesagt: Bereits in der 6. Minute hatten die Gastgeber die große Chance auf die schnelle Führung, nachdem Nico Schlotterbeck den Ball im Strafraum an den Arm bekam. Den durchaus strittigen Elfmeter trat Olivier Giroud nicht besonders platziert ins linke Eck, so dass Gregor Kobel ihn parieren konnte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bynoe Gittens dreht auf

Keine drei Minuten später umgekehrte Vorzeichen: Davide Calabria foulte Jamie Bynoe Gittens, Marco Reus blieb vom Elfmeterpunkt cool und versenkte den Ball zur BVB-Führung.

Die Fantalk-Runde diskutiert über das Dortmunder Trauma aus der letzten Saison. Mario Basler holt zum Rundumschlag aus und ledert gegen die BVB-Verantwortlichen.
11:03
Fantalk: Mario Basler holt zum Rundumschlag gegen Aki Watzke aus

Nachdem die Westfalen einige weitere Chancen leichtfertig vergaben, drückten die Gastgeber mit fortschreitender erster Halbzeit nochmal aufs Tempo. Samuel Chukwueze, den schon der FC Bayern in schlechter Erinnerung hat (erzielte im April 2022 das entscheidende 1:1 im CL-Viertelfinale), tankte sich auf der rechten Seite durch und überwand Kobel mit einem von Schlotterbeck leicht abgefälschten Schuss.

Nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst weiterhin die Rossoneri und hatten in der 57. Minute die große Chance auf die Führung. Bei einem Konter klärte Julian Ryerson als letzter Mann mit einer Bilderbuchgrätsche..

In Milans Druckphase hinein brachte Bynoe Gittens San Siro erneut zum Schweigen. Der BVB-Youngster verwertete einen öffnenden Pass von Niclas Füllkrug und bezwang Milan-Keeper Mike Maignan mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck.

{ "placeholderType": "MREC" }

In der 69. Minute folgte der Auftritt von Karim Adeyemi - 13 Minuten nach seiner Einwechslung. Der 21-Jährige zog von der Strafraumgrenze trocken ab und überwand Maignan, der den Ball abprallen ließ und erst hinter der Linie erwischte. Der rumänische Schiedsrichter Istvan Kovacs entschied nach einem Hinweis der Torlinientechnik auf Tor.

Damit war die Moral der Mailänder gebrochen, und der BVB musste nur noch in der 84. Minute bei einem Pfostentreffer von Luka Jovic zittern. Drei Minuten später donnerte Füllkrug den Ball an die Unterkante der Latte - dies tat der Dortmunder Freude aber keinen Abbruch.