Home>Fußball>Champions League>

Europa-League-Sieger Sevilla verpasst auch Titelverteidigung

Champions League>

Europa-League-Sieger Sevilla verpasst auch Titelverteidigung

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wilde Ramos-Minuten in Lens

Der FC Sevilla kann nach seinem Ausscheiden aus der Champions League auch seinen Titel als Gewinner der Europa League nicht verteidigen. Sergio Ramos erlebt wilde Minuten in Lens
Der Treffer von Ramos reicht Sevilla nicht
Der Treffer von Ramos reicht Sevilla nicht
© AFP/SID/SAMEER AL-DOUMY
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der FC Sevilla kann nach seinem Ausscheiden aus der Champions League auch seinen Titel als Gewinner der Europa League nicht verteidigen. Sergio Ramos erlebt wilde Minuten in Lens

Der FC Sevilla ist aus allen europäischen Wettbewerben raus und kann nach seinem Ausscheiden aus der Champions League auch seinen Titel als Gewinner der Europa League nicht verteidigen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Andalusier unterlagen beim RC Lens 1:2 (0:0) und belegten damit hinter den Franzosen lediglich Rang vier in der Gruppe B. Sevilla, Rekordhalter mit sieben Titeln im UEFA-Pokal oder der Europa League, hätte einen Sieg benötigt, um in Europa zu überwintern.

Den Siegtreffer für Lens erzielte Angelo Fulgini (90.+6). Die Treffer zuvor fielen durch Foulelfmeter, beide Male war die Entscheidung des deutschen Schiedsrichters Felix Zwayer (Berlin) umstritten.

Sergio Ramos verpasste mit dem FC Sevilla auch die Europa League
Sergio Ramos verpasste mit dem FC Sevilla auch die Europa League

Besonders aufregend wurde es in der 75. Minute: Zwayer hatte auf Strafstoß für Sevilla entschieden, nachdem Facundo Medina Youssef En-Nesyri im Strafraum zu Fall gebracht hatte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ramos verschießt - und trifft!

Sergio Ramos trat an, doch Brice Samba konnte den strammen Schuss ins linke Eck parieren. Der VAR wies Zwayer darauf hin, dass der Lens-Keeper bei seiner Parade keinen Fuß auf der Torlinie hatte. Der Elfmeter musste also wiederholt werden.

Ramos trat erneut an und verwandelte lässig - mit einem gefühlvollen Lupfer in die Mitte. Nach der erfolgreichen Ausführung raste der Spanier aufs gegnerische Tor zu und schoss Samba den Ball aus der Hand. Der Keeper musste behandelt werden und Zwayer bestrafte die Rüpel-Aktion mit der Gelben Karte.

Ramos ließ sich davon nicht beirren und provozierte die Lens-Fans damit, dass er beide Hände an seine Ohren hielt.

Dank des Treffers ist Ramos nun der Verteidiger mit den meisten Champions-League-Toren (17). Für die Gastgeber hatte Przemyslaw Frankowski zuvor einen Strafstoß verwandelt (63.).

{ "placeholderType": "MREC" }

In der zweiten Begegnung zwischen der PSV Eindhoven und dem FC Arsenal ging es nur noch um die Siegprämie von 2,8 Millionen Euro - sie wurde durch das 1:1 (0:1) geteilt. In der Tabelle konnte sich ohnehin nichts mehr ändern: Die Gastgeber hatten wegen des gewonnenen direkten Vergleichs mit Lens bereits als Gruppenzweiter festgestanden, die Gunners als uneinholbarer Erster.

---

Mit Sport-Informations-Dienst