Home>Fußball>Champions League>

Champions-League-Finale: BVB plant Korso

Champions League>

Champions-League-Finale: BVB plant Korso

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Das plant der BVB beim Triumph

Für den Fall eines Sieges im Champions-League-Finale gegen Real Madrid plant Borussia Dortmund eine vier Kilometer langen Autokorso.
Die Fans von Borussia Dortmund zeigen eher weniger Verständnis für die Nicht-Berücksichtigung von Mats Hummels bei der EM. Ein Anhänger geht sogar noch weiter und fordert ein BVB-Duo für die Innenverteidigung.
. SID
. SID
von SID

Borussia Dortmund plant für den Tag nach einem eventuellen Champions-League-Sieg nach der Rückkehr aus London einen Korso durch die Stadt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Mannschaft würde sich am Sonntag, 2. Juni, ab 16.09 Uhr den BVB-Fans auf einer vier Kilometer langen Strecke von der Westfalenhütte über den Borsigplatz bis zum Ziel Hoher Wall/Ecke Lange Straße präsentieren. Geplante Dauer: vier Stunden.

Dortmund bestreitet das Finale der Königsklasse am 1. Juni (21 Uhr im Liveticker) im Londoner Wembley-Stadion gegen Real Madrid. Bei der Partie gebe es an drei Standorten in Dortmund zudem Public Viewing, teilte der BVB mit: am Fredenbaum-Platz (Festplatz Eberstraße), am Hansaplatz und in den Westfalenhallen 3 und 4.