Anzeige

DFB-Pokal-Halbfinale wird verlegt

DFB-Pokal-Halbfinale wird verlegt

Das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem Sieger des noch ausstehenden Viertelfinales Jahn Regensburg gegen Werder Bremen und RB Leipzig wird verlegt.
Der Sieger des DFB-Pokals wird am 13. Mai ermittelt
Der Sieger des DFB-Pokals wird am 13. Mai ermittelt
© AFP/SID/INA FASSBENDER
SID
SID
von SID

Das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem Sieger des noch ausstehenden Viertelfinales Jahn Regensburg gegen Werder Bremen und RB Leipzig wird verlegt. Statt wie ursprünglich geplant am 2. Mai findet die Begegnung nun am 30. April (20.30 Uhr) statt.

Zweitligist Regensburg und Bremen ermitteln erst am 7. April den Gegner von Leipzig, SPORT1 überträgt das Spiel live. Die Viertelfinal-Partie war am 2. März wegen einiger Coronafälle beim SSV abgesagt worden. Im zweiten Pokal-Halbfinale treffen am 1. Mai Borussia Dortmund und Bayern-München-Bezwinger Holstein Kiel aufeinander.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nun auch die Anstoßzeit des DFB-Pokalendspiels am 13. Mai festgelegt: Das Finale im Berliner Olympiastadion steigt um 20.45 Uhr. Übertragen wird die Partie live von ARD und Sky.