Deshalb fehlte Haaland gegen Kiel

Deshalb fehlte Haaland gegen Kiel

Borussia Dortmund erreicht durch einen Kantersieg gegen Holstein Kiel das Finale des DFB-Pokals. Der BVB musste allerdings auf Erling Haaland verzichten.
Borussia Dortmund steht nach einer Galavorstellung gegen Holstein Kiel im Endspiel des DFB-Pokals. Überschattet wird der Erfolg von einer Verletzung von Morey.
Horror-Verletzung! Dieser Moment sorgt für Entsetzen
03:01
. SPORT1
von SPORT1
am 2. Mai

Auch ohne Erling Haaland hat der BVB das Finale des DFB-Pokals erreicht und ist nun Finalgegner von RB Leipzig.

Die Dortmunder überrollten am Samstagabend im zweiten Halbfinale Zweitligist Holstein Kiel. Mit 5:0 schickte der Bundesligist den Zweitligisten nach Hause. Und das ohne Erling Haaland. Edin Terzic musste auf seinen Goalgetter verzichten. (Service: Spielplan & Ergebnisse des DFB-Pokals)

Terzic: "Haben alles versucht"

Im Vergleich zum 2:0-Sieg am vergangenen Wochenende beim VfL Wolfsburg änderte der BVB-Trainer seine Startelf auf zwei Positionen. Thorgan Hazard und Mats Hummels spielten für Haaland, der wegen muskulärer Probleme passen musste, und Mo Dahoud.

Der CHECK24 Doppelpass mit BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl, Nagelsmann-Berater Volker Struth und Lena Goeßling am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

"Erling hat in Wolfsburg einen Schlag abbekommen, der war sehr schmerzhaft unter der Woche", erklärte Terzic bei Sky. "Wir haben alles versucht in den letzten Tagen, aber das lässt einen Einsatz heute einfach nicht zu. Wir haben das heute Morgen gemeinsam entschieden, weil uns das Risiko zu groß wurde. Die Schmerzen waren einfach da, und er konnte nicht befreit spielen, also macht es wenig Sinn."

Er hoffe, die Blessur sei "nichts Schlimmes", sagte Sportdirektor Michael Zorc in der ARD.

Mit Mateu Morey verletzte gegen Kiel sich zu allem Überfluss ein weiterer Dortmunder, der Spanier zog sich offenbar eine schwerere Knieverletzung zu.