Home>Fußball>DFB-Pokal>

DFB-Pokal gelost: "Das ist der absolute Knaller"

DFB-Pokal>

DFB-Pokal gelost: "Das ist der absolute Knaller"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Pokal gelost: „Der absolute Knaller“

Der FC Bayern trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf einen Drittligisten. Die Münchner reisen nach Saarbrücken, während der BVB im Bundesliga-Duell gefordert ist.
Der FC Bayern trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf einen Drittligisten. Die Münchner reisen nach Saarbrücken, während der BVB im Bundesliga-Duell gefordert ist.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der FC Bayern trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf einen Drittligisten. Die Münchner reisen nach Saarbrücken, während der BVB im Bundesliga-Duell gefordert ist.

Drittligist 1. FC Saarbrücken hat in der zweiten DFB-Pokal-Runde das große Los Bayern München gezogen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der frühere Bundesligist fordert am 31. Oktober oder 1. November den deutschen Rekordmeister und Rekordpokalsieger, die entsprechende Kugel nahm im Dortmunder Fußballmuseum der 2014er-Weltmeister Shkodran Mustafi aus der Trommel.

Titelverteidiger RB Leipzig reist zum VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund empfängt die TSG Hoffenheim. Der letzte verbliebene Viertligist FC Homburg erwischte nicht gerade ein Traumlos: Er empfängt den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth.

FC Bayern und Saarbrücken: Ein Duell mit Historie

Das Spiel zwischen Saarbrücken und Bayern ist das erste Pflichtspielduell beider Vereine seit 30 Jahren, zuletzt sahen sich die beiden Teams beim letzten Bundesliga-Intermezzo der Saarbrücker 1992/1993. Die Bayern besiegten den damals von Peter Neururer trainierten und legendär chaotischen Haufen mit 6:0, Mehmet Scholl schoss drei Tore, die weiteren Torschützen für das Team von Erich Ribbeck: Bruno Labbadia (2) und Oliver Kreuzer.

{ "placeholderType": "MREC" }

Älteren Münchener Fans ist derweil in unguter Erinnerung, wie Saarbrücken die Bayern 1977 mit 6:1 abfertigte: Roland Stegmayer schockte das Starensemble mit Franz Beckenbauer, Gerd Müller und dem jungen Karl-Heinz Rummenigge damals mit einem Viererpack.

„Das ist der absolute Knaller, die maximal schwere Aufgabe“, sagte Saarbrückens heutiger Trainer Rüdiger Ziehl am Sonntag in der ARD-Sportschau, „ein Supergegner, volles Stadion, wir werden alles versuchen.“

Alle Zweitrunden-Paarungen im Überblick:

Viktoria Köln - Eintracht Frankfurt

Bielefeld - Hamburger SV

FC 08 Homburg - Greuther Fürth

SpVgg Unterhaching - Fortuna Düsseldorf

SV Sandhausen - Bayer 04 Leverkusen

1. FC Saarbrücken - FC Bayern

FC St. Pauli - FC Schalke 04

1. FC Nürnberg - Hansa Rostock

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Heidenheim

Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg

SC Freiburg - SC Paderborn

VfB Stuttgart - Union Berlin

Hertha BSC - Mainz 05

Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim

VfL Wolfsburg - RB Leipzig

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln

+++ Das war es mit der Auslosung +++

Die Lose sind gezogen. Alle Paarungen stehen fest. Bis zum nächsten Mal.

+++ Köln muss auf den Betzenberg +++

Die letzte Begegnung der zweiten Runde steht fest. Der 1. FC Köln muss zum 1. FC Kaiserslautern auf den Betzenberg.

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ Wolfsburg spielt gegen den Pokalsieger Leipzig +++

Titelverteidiger RB Leipzig muss beim VfL Wolfsburg antreten. Die Sachsen treffen damit bereits zum vierten Mal in den letzten vier Jahren auf die Wölfe im DFB-Pokal - was RB in den sozialen Medien humorvoll kommentiert.

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ BVB trifft auf Hoffenheim! +++

Heimspiel für den BVB. Die Schwarz-Gelben treten gegen die TSG Hoffenheim an.

+++ Hertha spielt gegen Mainz +++

Hertha BSC trifft auf Mainz 05.

+++ Stuttgart empfängt Union Berlin +++

Der VfB Stuttgart trifft im Bundesliga-Duell auf Union Berlin.

+++ Freiburg trifft auf Paderborn +++

Freiburg empfängt den SC Paderborn.

+++ Magdeburg muss nach Kiel +++

Nächstes Zweitliga-Duell. Magdeburg muss nach Kiel reisen.

+++ Gladbach trifft auf Heidenheim +++

Bundesliga-Duell am Niederrhein! Gladbach trifft auf den 1. FC Heidenheim.

+++ Nürnberg empfängt Rostock +++

Der 1. FC Nürnberg empfängt Hansa Rostock zum Zweitliga-Duell.

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ St. Pauli trifft auf Schalke 04 +++

Erneutes Aufeinandertreffen im Pokal. Schalke 04 reist ans Millerntor.

+++ Bayern muss nach Saarbrücken! +++

Das Hammer-Los für den 1. FC Saarbrücken! Der Drittligist freut sich auf den FC Bayern.

+++ Leverkusen muss nach Sandhausen +++

Der aktuelle Tabellenführer muss in den Hardtwald nach Sandhausen.

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ Unterhaching empfängt Fortuna Düsseldorf +++

Augsburg-Bezwinger Unterhaching darf sich auf Fortuna Düsseldorf freuen.

+++ Homburg trifft auf Greuther Fürth +++

Der einzige verbliebene Regionalligist FC 08 Homburg zieht die SpVgg Greuther Fürth als Gegner.

+++ Der HSV reist nach Bielefeld +++

Der HSV muss auf der Bielefelder Alm antreten.

+++ Viktoria Köln trifft auf Frankfurt +++

Die erste Partie steht fest. Eintracht Frankfurt muss nach Köln zur Viktoria reisen. SGE-Sportvorstand Markus Krösche warnt vor dem Drittligisten: „Viktoria Köln hat in der ersten Runde Werder Bremen ausgeschaltet. Wir sind also gewarnt und wissen, dass die Kölner eine gute Mannschaft haben. Wir wollen unbedingt im Pokal überwintern und werden alles dafür tun unserer Favoritenrolle gerecht zu werden. Uns erwartet ein echter Pokalfight - darauf werden wir uns einstellen“

+++ Die Ziehung beginnt +++

Shkodran Mustafi und Ziehungsleiter Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident) haben die Bühne betreten. Es kann losgehen.

+++ ARD überträgt die Auslosung +++

Ab 19.10 Uhr überträgt die ARD die Auslosung. Außerdem zu sehen ist die Ziehung auch auf sportschau.de. Ausgetragen werden die Partien dann am 31. Oktober und 1. November.

+++ Homburg als Amateur-Vertreter dabei +++

Mit dem FC 08 Homburg ist nur noch ein Verein im Pokal vertreten, der nicht in einer Profiliga aktiv ist. Die Saarländer stehen in der Regionalliga Süd nach zehn Spieltagen auf Rang zwölf. Außerdem sind mit dem SV Sandhausen, 1. FC Saarbrücken, Viktoria Köln und Arminia Bielefeld noch vier Drittligisten dabei.

+++ Bereits vier Bundesligisten raus +++

Mit dem SV Werder Bremen (2:3 bei Viktoria Köln), VfL Bochum (1:4 n. E. bei Arminia Bielefeld), FC Augsburg (0:2 in Unterhaching) und Darmstadt 98 (0:3 in Homburg) sind bereits vier Bundesligisten aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

+++ Herzlich Willkommen +++

Herzlich Willkommen zur Auslosung der zweiten Pokal-Runde. Ab 19.10 Uhr zieht Weltmeister Shkodran Mustafi die Partien im Fußballmuseum zu Dortmund.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)