So plant Löw mit Hummels und Müller

So plant Löw mit Hummels und Müller

Bundestrainer Löw erklärt auf SPORT1-Nachfrage, wie er mit Hummels und Müller plant. Neuer macht eine Ansage zu seiner Zukunft. Die DFB-PK zum Nachlesen.
Joachim Löw geht in sein letztes Turnier als Bundestrainer
Joachim Löw geht in sein letztes Turnier als Bundestrainer
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 29. Mai

Bundestrainer Joachim Löw hat auf seiner ersten Pressekonferenz aus dem EM-Quartier in Seefeld erklärt, wie er mit den Rückkehrern Mats Hummels und Thomas Müller plant.

"Sie wissen, dass sie eine wichtige Rolle bei uns spielen", sagte Löw auf SPORT1-Nachfrage und deutete damit an, dass das Duo auch ohne Startelf-Garantie ("wird es nicht geben, das wäre auch unfair") fest eingeplant ist, weil man überzeugt sei "dass sie uns weiterhelfen können."

Darum deutet der scheidende DFB-Coach die Rückholaktion auch nicht als persönliche Niederlage, nachdem er Hummels und Müller wie Jérôme Boatang zunächst aussortiert hatte. "Ich musste nicht über meinen Schatten springen. Ich mache das aus Überzeugung, sie zurückzuholen."

Die komplette PK zum Nachlesen:

+++ Löw über Hummels und Müller"

Die SPORT1-Nachfrage zu einer Startelfgarantie für das Duo: "Sie wissen, dass sie eine wichtige Rolle bei uns spielen. Ich musste nicht über meinen Schatten springen. Ich mache das aus Überzeugung, sie zurückzuholen. Wir sind überzeugt, dass sie uns weiterhelfen können. Sie wissen, dass sie vorangehen müssen. Eine Einsatzgarantie wird es nicht geben, das wäre auch unfair. Sie wissen natürlich, dass sie eine wichtige Rolle in diesem Gefüge spielen.

SPORT1-Frage zu Müllers Position: "Müller spielt nicht mehr rechts außen, sondern mehr aus dem Zentrum, kann mehr lenken und von dort in die Spitze gehen. Er wird mehr zentral oder im Halbraum spielen." (SERVICE: Der Spielplan der deutschen Nationalmannschaft)

+++ Löw über Abschied +++

"Ich gehe mit dem gleichen Fokus, Konzentration und Vorfreude in dieses Turnier. Es gibt nichts, was ich völlig anders machen würde. Wehmut schwingt überhaupt nicht mit. Ich habe mir diese Entscheidung gut überlegt, es gibt ja jetzt auch einen neuen Bundestrainer. Nach dem Turnier brauche ich auch einmal Abstand. Ich habe hier lehrreiche Zeiten erleben dürfen. Jetzt freue ich mich auf das Turnier." (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der Fußball-EM 2021)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ So plant Löw in der Innenverteidigung +++

"Der Konkurrenzkampf ist generell sehr wünschenswert, genau das wollen wir erreichen. Der harte Kampf um diese Plätze soll losgehen. Koch hat in der Rückrunde weniger gespielt und muss herangeführt werden. Wir haben einige Spieler für diese Position. Wie jetzt eben im Mittelfeld: Es kann sich so schnell ändern. Wir müssen alle Spieler vorbereiten. Die Aufstellung wird sich mit Sicherheit mehrmals ändern. Darum müssen alle Spieler auf ein gutes Niveau gebracht werden und bereit sein. Toni Rüdiger hat bei uns immer gespielt, er ist ein Innenverteidiger auf allerhöchstem Niveau und mit seiner Art und Weise, wie er spielt, für uns absolut wichtig."

Die Nationalmannschaft startet in Seefeld ihre Vorbereitung auf die EM. Mit dabei sind die Rückkehrer Thomas Müller und Mats Hummels.
02:24
Müllers Sprüche-Comeback! So lief der erste Tag der EM-Vorbereitung

+++ Löw über drohenden Lagerkoller +++

"Es war immer gut, dass die Spieler noch einmal nach Hause konnten - wir haben ja auch einige Jungväter. Aber wir müssen aus Gründen der Sicherheit in der Blase bleiben und versuchen deswegen, anders Abwechslung reinzubekommen. Ob ein Koller entsteht, hat auch mit Erfolgserlebnissen zu tun. Die Spieler müssen die Gemeinschaft zusammen leben. Eigeninteressen und Egoismus müssen jetzt hintenanstehen. Die Mannschaft steht im Vordergrund. Wenn es Frust gibt oder jemand ein bisschen durchhängt, müssen ihn die anderen auch herausziehen."

+++ Löw über Sorgenkind Süle als Rechtsverteidiger +++

"Als Rechtsverteidiger eher nein, das ist bei uns nicht die Lösung für ihn. Er hat als Innenverteidiger seine Stärken, rechts haben wir Spieler, die das besser ausfüllen können. Er hatte eine schwierige Phase, aber er wird auch bei uns Sondereinheiten schieben und wir versuchen, ihn heranzuführen, damit er einen Schub macht. Er braucht auch harte Trainingseinheiten. Man muss dann auch sehen, wie er sich fühlt und in den Spielformen zeigt."

+++ Löw über Real und Barca +++

Zu Gerüchten um einen Trainerposten bei Real oder Barca: "Dabei bleibe ich ja. Ich hatte persönlich keinen Kontakt zu niemandem. Dass ich im Sommer keinen Verein übernehme, ist für mich klar. Da wird es keine Meinungsänderung geben."

Aus Spanien stammen Gerüchte, dass große Klubs wie Real Madrid oder FC Barcelona Interesse an Joachim Löw als Cheftrainer haben - dieser spricht dazu jetzt Klartext.
00:30
Löw räumt mit Klub-Gerüchten auf

+++ Löw zum England-Problem und Quarantäne-Ausfall +++

"Oliver Bierhoff ist ständig im Kontakt mit den Behörden und der Politik, um dieses Problem zu lösen. Ich war die letzten Tage mit den Spielern nicht in Kontakt, heute vor dem Finale müssen wir sie auch in Ruhe lassen. Es kommt darauf an, ob sie mit ihren Mannschaften auch zurück nach England fliegen, immerhin sind sie deren Angestellte. Wir versuchen das zu lösen und hoffen nicht, dass sie 14 Tage in Quarantäne müssen. Das wäre wahnsinnig ungut. Oliver versucht die bestmögliche Lösung zu finden. Mit einem Plan B, Spieler nachzunominieren, beschäftige ich mich nicht, ich bin davon überzeugt und hoffe, dass sie rechtzeitig bei uns sein können."

+++ Löw zu Müller und Hummels +++

"Es ist, als wären sie nie weg gewesen. Sie haben keine Berührungsschwierigkeiten mit uns oder den Spielern. Sie waren sehr lange dabei und haben die Nationalmannschaft mitgeprägt. Sie sind keine Neulinge. Ich hatte das Gefühl, dass sie sich wohlfühlen. Wir hatten vorher auch einige Gespräche und sie kennen meine Erwartungen. Sie sind in ihren Vereinen Leute, die den Ton angeben. Das erwarten wir auch hier von ihnen - aber das wird ein kleiner Prozess sein und muss sich einspielen. Gestern war für alle ein Wiedersehen, das Freude gemacht hat."

+++ Löw zum Keeper-Ranking +++

Zur Nummer 2: "Wir haben noch keine Entscheidung getroffen, das werden wir die nächsten Tage sehen und uns Zeit lassen, was das Ranking betrifft."

Zu Neuer: "Ich hatte schon, als er zum ersten Mal zu uns kam, das Gefühl, dass er eine große Karriere machen wird. Auch 2018, als er große Probleme hatte, war er ein klasse Keeper. Er wird immer besser und noch besser. Menschlich ist er immer offen, ehrlich und kommunikativ. Positiv eingestellt und extrem professionell. Er ist eine große Respektsperson und ein Mensch mit sehr starkem und gutem Charakter."

Zu Beginn des Trainingslagers gibt Bundestrainer Joachim Löw offen zu, dass die größten Baustellen der Nationalmannschaft in der Defensive liegen.
02:19
Löw-Ansage! "DAS müssen wir korrigieren"

+++ Löw zur Taktik +++

"Es gibt drei wichtige Themen: Offensive, Defensive und Standards. Standards haben wir zu viele Tore bekommen und zu wenig draus gemacht. Das ist absolut ausbaufähig. Darauf müssen wir besonderen Wert legen. Und wir müssen ein Gleichgewicht finden zwischen Offensive und Defensive. Wir müssen konsequent aus unseren Chancen auch das 2. und 3. Tor machen. Defensiv waren wir anfälliger und aus verschiedenen Situationen heraus Tore bekommen. Die Defensive müssen wir noch einmal grundlegend behandeln. Kompaktheit, Zweikampfverhalten, 1-gegen-1-Situationen. Das Hauptaugenmerk muss sein, dass wir in der Defensive stabiler werden. Das ist klar. Da waren wir einfach zu nachlässig und taktisch gesehen zu weit auseinander. Das müssen wir korrigieren."

+++ Löw über Siegermentalität +++

"Wir hatten die letzten 2 Jahre viele unterschiedliche Kader, Aufstellungen, Formationen etc. - darum ist jetzt wichtig, dass der Großteil jetzt schon da ist und dass wir vom ersten Moment an diese Mentalität aufbauen können. Wir brauchen Spieler, die mitziehen und immer bereit sind, auch wenn sie erstmal noch nicht spielen. 2014 kamen auch Spieler wie Miro Klose, Mario Götze, André Schürrle rein und haben einen Unterschied gemacht. DAS ist Gewinnermentalität. Kramer ist damals spät in den Kader gerutscht und stand im WM-Finale auf dem Platz. Wir müssen sie Spannung hochhalten vom ersten bis zum letzten Tag. Das müssen wir jetzt entwickeln. Vorher ist das schwierig, bei Testpspielen mit verschiedenem Personal. Jetzt müssen wir jeden Tag nutzen, um die richtige Mentalität zu entwickeln."

Beim ersten DFB-Training im Trainingslager in Seefeld wird viel gelacht und geflachst. Der Löw-Truppe ist die EM-Vorfreude sichtlich anzumerken.
00:38
Frecher Sané-Luper über Gosens - DFB im Gute-Laune-Modus

+++ Löw über CL-Finale +++

"Ich bin neutral, denn wir haben Spieler auf beiden Seiten. Ich freue mich, weil es eine hohe Klasse verspricht, beide Mannschaften haben Spieler mit hoher Qualität, Tuchel und Pep stehen für sehr offensiven Fußball. Pep konnte die City nach seinen Vorstellungen formen. Tuchel sind zuletzt ja zwei Siege gegen City gelungen. Sie haben gezeigt, dass sie auch gegen Mannschaften wie Real dominant sein können. Es wird auch der eine oder andere Spieler enttäuscht sein - aber das ist eben so."

+++ Löw zu Taktik für die Testspiele +++

"Es gibt gewisse Dinge, die wir einstudieren und planen", sagt Löw und erklärt, dass in den Testspielen auch aus personellen Gründen noch getestet werden wird: "Jetzt ist wichtig, dass die Dinge im Training und gegen Dänemark auch Fortschritte generieren. Alle Spieler müssen Aufgaben erfüllen, die Mannschaft muss sich festigen. Die Aufstellungen werden unterschiedlich sein, die taktischen Vorgaben nicht. Das ist auf das Turnier ausgerichtet."

Beim Champions-League-Endspiel könnten ganze vier DFB-Akteure auf dem Feld stehen. Kann das mit Blick auf die EM zum Problem für das deutsche Team werden?
05:26
"Natürlich nicht optimal!" CL-Finale Problem für Löw?

+++ Löw zur Sorge um Goretzka, Gündogan und Kroos +++

"Leon ist daheim im individuellen Training und wird am Dienstag eintreffen, dann muss man sehen. Er braucht sicher noch einige Einheiten, bis er ins Teamtraining einsteigen kann. Bei Ilkay muss man sehen, was ist und ob er heute spielt. Toni war gestern noch positiv getestet, erst wenn er negativ ist, kann er nachkommen. Und dann muss man erst sehen - er hatte leichte Symptome - wie es ihm geht. Natürlich habe ich bei allen die Hoffnung, dass sie rechtzeitig ins Training einsteigen können, um gegen Frankreich zu spielen."

+++ Löw über EM-Fieber +++

Der Bundestrainer startet mit diesem Statement: "Alle sind mit großer Freude angereist. Man spürt eine große Motivation und Vorfreude. Gestern war eine kleine Einführung, im 1. Training will man auch keine Verletzung riskieren. Aber heute werden wir uns dann intensiv vorbereiten. Wichtig ist aus meiner Erfahrung für den Erfolg auch, einen guten Teamgeist zu haben"

+24
Das ist der deutsche EM-Kader 2021

+++ Das war es für Neuer +++

Damit hat Neuer alle Fragen beantwortet, gleich kommt Löw.

+++ Neuer über Testspiele +++

"Die Spiele sind sehr wichtig, wir müssen auch jede Trainingseinheit ernst nehmen. Jeder Faktor kann entscheiden, wer spielt, jeder Eindruck ist wichtig. Das alles kann darüber entscheiden, wie das Turnier läuft, es kann auch ein langes Turnier werden und Spieler entscheiden, die noch dazukommen."

Manuel Neuer ist die klare Nummer 1 unter Bundestrainer Joachim Löw, nun erklärt er seine Absichten für die Zeit nach der EM.
00:35
DFB-Zukunft? Neuer lässt aufhorchen

+++ Neuer über Flicks Auswirkungen und Bayern-Block in der Startelf +++

Auf SPORT1-Frage sagt Neuer: "Es gibt keine Startelf-Garantie, der Bundestrainer muss entscheiden. Dass ich in der Nationalmannschaft spiele, ist nicht vom Trainer abhängig, sondern davon, dass ich mich gesund und wohl fühle."

+++ Neuer über CL-Finale +++

"Wir werden es zusammen schauen. Was die Fanlager angeht? Es werden einige für Chelsea sein, weil sie mit Timo, Toni und Kai gespielt haben, andere mit Ilkay."

+++ Neuer über Neulinge Müller und Hummels +++

"Die Beiden müssen nicht Singen, das steht nicht so zur Debatte. Wir kennen sie, die würden das sicher gerne machen, vor allem Thomas. Aber das wird es nicht geben."

+++ Neuer über Corona-Isolation +++

"Es passiert mit den Reisen zwischendurch schon was, wir können zu den Trainingseinheiten radeln, man ist also schon an der frischen Luft. Man versucht auch, uns das Hotel-Leben zu versüßen. Wir tun alles, damit uns nicht langweilig wird. Wir haben auch tolle Typen und können uns unterhalten."

+++ Neuer über Bayern-Block +++

"Hoffentlich hat das positive Auswirkungen. Wir haben bei Bayern eine gute Zeit hinter uns. Diese Automatismen aus dem Verein wollen wir hier umsetzen. Aber es kommt auf die Mischung an, wir brauchen jeden Spieler von jedem Verein."

+++ Neuer über CL-Finalisten +++

"Wir wären natürlich froh, alle schon hier zu haben. Aber wir können auch stolz sein, dass sie im Finale stehen, weil es heißt, dass sie gute Leistungen gezeigt haben."

+++ Neuer über Ziel Titel +++

"Wir haben eine gute Mannschaft und die Möglichkeit, viel zu erreichen. Wenn man Ziele formuliert, kann man sie auch erreichen. Wir haben einen gewissen Anspruch und können für 2018 auch etwas gut machen. Wir starten schon gegen starke Gegner, da beginnt es direkt mit Finals. Wir haben keine Zeit zu vergeuden, es beginnt jetzt und hier! Wir arbeiten hier, um fähig zu sein, jeden zu schlagen."

+++ Neuer über Wichtigkeit von Spaß +++

"Uns allen macht erstmal der Sport Spaß. Darüber können wir positive Energie entwickeln. Wir haben große Ziele bei dem Turnier, da ist Spaß immer ein wichtiger Faktor. Das ist sehr wichtig, aber immer mit dem richtigen Maß. Den Fokus lassen wir aber nie aus dem Fokus."

Der Flügelspieler des FC Bayern, Kingsley Coman, spricht über den baldigen DFB-Coach Hansi Flick und erklärt, wie nahe sich Serge Gnabry und Joshua Kimmich wirklich stehen.
00:27
Coman über Bayern-Duo: "Sie sind wie Brüder!"

+++ Neuer über Hummels und Müller +++

"Ich bin froh, dass meine alten Wegbegleiter zurück in der Mannschaft sind, das freut mich sehr. Sie waren schon immer Führungsspieler und haben Verantwortung übernommen. Wir kennen uns, sie können uns direkt helfen, zu den Abläufen müssen wir nicht viel sagen. Das ist ein gutes Zeichen."

+++ "100 Spiele sind etwas ganz Besonderes +++

"Ich habe da schon immer hingeschielt", sagt Neuer auf die anstehenden 100 DFB-Spiele: "Dass ich auf diese Marke zugehe, erfüllt mich mit Stolz."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ Neuer über Flick und seine eigene Zukunft +++

"Denke, dass es eine gute Entscheidung ist und man sich auf einen guten Trainer freuen kann", sagt der Keeper und betont: "Wir wollen Löw einen tollen Abschied bereiten. Was mich betrifft, ich habe immer Spaß und Freude bei der Nationalmannschaft. Ich habe nicht vor, meine Nationalmannschaftskarriere zu beenden."

+++ Neuer macht den Anfang +++

"Wir legen vollen Fokus auf das Turnier, wollen aber auch Spaß außerhalb haben", sagt der Nationalkeeper.