Anzeige

Bundestrainer-Start: Flick mit deutlicher Kader-Ansage

Bundestrainer-Start: Flick mit deutlicher Kader-Ansage

Hansi Flick legt als Bundestrainer los. Auf seiner Vorstellungs-PK spricht er über seine Pläne und Ideen und stellt sein neues Team vor.
Hansi Flick kehrt nach einer erfolgreichen Zeit beim FC Bayern als Bundestrainer zum DFB zurück. Der 56-Jährige ist "happy und stolz" darüber, in seiner neuen Funktion zu sein.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Hansi Flick hat seinen offiziellen Start als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft gefeiert.

Auf seiner Vorstellungs-Pressekonferenz in der entstehenden DFB-Akademie in Frankfurt sprach der 56-Jährige über seine Ziele und Ideen sowie über eine mögliche Rückkehr von Mario Götze und Jerome Boateng.

Der Ex-Bayern-Trainer stellte dabei klar, dass es für ihn bei der Nominierung seines Kaders nur eine Maxime gebe: “Die besten Spieler sollten für die Nationalmannschaft spielen!”

Außerdem stellte Flick sein neues Team vor. Dazu zählt unter anderem Co-Trainer Danny Röhl, mit dem er schon beim FC Bayern zusammengearbeitet hat, ebenso wie Marcus Sorg, der zuvor schon an der Seite von Löw tätig war, und Torwarttrainer Andreas Kronenberg, der vom SC Freiburg gekommen ist.

Nicht zu vergessen: Mads Buttgereit, der als Analyst für Standards und Co. dem Team zur Seite steht. Bei der EM arbeitete er für die dänische Nationalmannschaft.

Auch Oliver Bierhoff, Peter Peters und Benedikt Höwedes äußerten sich zur Zukunft des DFB.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker.

+++ Flick über mögliche Rücktritte und Löw +++

“Niemand hat mir seinen Rückritt mitgeteilt. Ich habe lange mit Jogi telefoniert. Es wird noch eine Gelegenheit geben, dass wir uns zusammensetzen und einen Espresso trinken.”

+++ Flick über Spanien und Italien +++

“Man hat gesehen, wie hoch die Intensität war. Das haben Spanien und Italien gezeigt. Man hat versucht, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen. Das haben die besten vier Mannschaften gezeigt. Ich glaube, wir können uns von allen das Beste abschauen. Wir müssen alles analysieren und den nächsten Schritt machen.”

+++ Flick über Erfolg +++

“Es hilft mir, dass ich schon viele Spieler kenne. Ballbesitz-Fußball war unsere Philosophie. Man hat uns sehr bewundert. Für uns ist es wichtig, dass wir Initiative zeigen. Erfolg hat, wer andere erfolgreich macht. Dafür will ich stehen und die anderen auch. Ich glaube, dass sich etwas Positives entwickeln kann.”

+++ Flick über Hummels, Müller, Boateng +++

“Die Besten werden eingeladen, und wenn sie Top-Leistungen abrufen - wovon ich ausgehe -, werden sie ein Teil dieser Mannschaft sein.”

+++ Flick über den Nachwuchs +++

“Verband und Vereine gehören zusammen. Die Vereine bilden aus und wir können nur unterstützen. Es wird viel über den Nachwuchs geschimpft. Ich warte da lieber ab. Musiala zum Beispiel ist emporgekommen, ohne dass wir damit gerechnet haben. Also warten wir erst mal ab.”

+++ Flick über die Akademie +++

“Es geht erst mal darum, unsere Arbeit zu machen. Ich stehe bereit, mich hier einzubringen. Es sieht toll aus. Ich hoffe, dass bald der grüne Rasen zu sehen ist.”

+++ Flick über Götze und Reus +++

“Ich kann nominieren und schauen, wer gut drauf ist. Ich freue mich für Mario Götze, dass er gut in Eindhoven spielt. Marco Reus ist für mich einer der besten Spieler im letzten Drittel. Er kann die gegnerische Mannschaft aufreißen, die entscheidenden Pässe spielen. Er ist einer der Besten auf dieser Position.”

+++ Flick über die Weltspitze +++

“Ende August kommt die neue FIFA-Rangliste. Unser Ziel ist es, wieder an die Weltspitze rankommen. Das wird nicht einfach, aber wir haben eine enorme Qualität. Wir werden alles dafür tun, wieder vorne zu stehen.”

+++ Flick über seine DFB-Arbeit +++

“Ich kann die Spieler hier selbst auswählen. Die Arbeit mit der Mannschaft wird sich nicht großartig ändern, man hat nur weniger Zeit. Mich interessieren die U-Mannschaften, da geht es darum, die Zukunft zu entwickeln. Die Vereine machen die Arbeit mit unseren Talenten und wir müssen richtig kommunizieren. Die besten Spieler sollten für die Nationalmannschaft spielen. Wir wollen aber auch den Jungen eine Chance geben. Wir wollen die Spieler erreichen, das müssen wir die nächsten Jahre angehen. Man kann Erfolg nicht garantieren, aber man kann sich vorbereiten.”

+++ Flick über Gerland +++

“Hermann Gerland hat seine Bereitschaft erklärt, dass er hier in diesem Team arbeiten will. Ich will ihn gerne als Scout dabeihaben. Ich kenne ich schon seit Ewigkeiten, er ist einer der Ehrlichsten, die ich im Fußball kenne. Er tut uns im Verband sehr gut.”

+++ Buttgereit über seinen Start +++

“Es ist eine Riesen-Ehre für mich. Ich gehe voller Freude in diese Aufgabe rein und werde alles geben. Die Standard-Situationen ist noch Luft nach oben. Alle sollen zum Erfolg beitragen, das habe ich hier gemerkt. Mit Dänemark haben wir eine Wahnsinns-EM gespielt. Ich habe lange in Flensburg gelebt und die Sportschau geguckt. Als mich Hansi angerufen hat, dachte ich, da will mich jemand verarschen. Dann habe ich mit Oliver Bierhoff gesprochen und gemerkt: Das kann richtig gut werden.”

+++ Kronenberg über seine Aufgaben +++

“Es ist kein Geheimbis, dass in Freiburg ein echtes Vertrauensverhältnis entstanden ist. Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt beim DFB arbeiten darf. Ich erkenne einige Parallelen zur Arbeit in Freiburg. Ich bin schon seit 1993 in Deutschland. Wir haben große Torhüter. Für mich ist es eine wahnsinnige Aufgabe.”

+++ Röhl über die Aufgabe +++

“Ich bin voller Vorfreude. ich freue mich, den Weg mit Hansi weiterzugehen. Ich bin dankbar, dass man mir das Vertrauen geschenkt hat.”

+++ Sorg über Flick +++

“Ich bin seit achten Jahren beim Verband und die erste Hälfte durfte ich schon mit Hansi zusammenarbeiten. Erst mit der U19, als er noch Sportdirektor war. Er war ein großer Befürworter, dass ich als Trainer zur A-Nationalmannschaft komme. Menschlich hat es einfach gepasst.”

+++ Flick über Sorg und Röhl +++

“Sorg wollte ich direkt in meinem Team haben. Das habe ich gleich kundgetan. Danny habe ich kennengelernt als absoluten Fachmann. Er war auch dafür verantwortlich, dass wir so einen Erfolg bei Bayern hatten.”

+++ Flick über die Mannschaft +++

“Ich erwarte, dass wir aktiv sind. Das sind die besten Spieler Deutschlands und diese Qualität will ich sehen. Wenn man früh attackiert, ist der Weg zum gegnerischen Tor etwas kürzer. Das sind die Dinge, die wir von unserer Mannschaft sehen wollen. Ich will, dass die besten Spieler Deutschlands spielen.”

+++ Flick über seinen Start und Löw +++

“Es ist nicht so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber jetzt bin ich total happy über das Vertrauen, diese Stelle bekommen zu haben. Ich arbeite mit Leuten zusammen, die ich fachlich und menschlich sehr schätze. Nach den Erfolgen mit Bayern fühlt sich das sehr gut an. Wenn man mit den besten Spielern Deutschlands arbeiten darf, macht das einfach Spaß. Wir wollen Erfolg haben, das ist unser Anspruch. Ich habe einen Teil des Weges von Joachim Löw mitgemacht und wir haben viel erreicht. Er hat eine herausragende Arbeit geleistet. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken. Ich bin ein absoluter Teamplayer und wir wollen all-in gehen. Wir geben alles, um erfolgreich zu sein.”

+++ Höwedes über seinen DFB-Start +++

“Es ist ein Comeback auf einem anderen Niveau. Es fühlt sich großartig, wieder hier zu sein. Hier habe ich meine größten Erfolge gefeiert. Ich lasse alles auf mich zukommen und schaue in alle Arbeitsabläufe rein. Es ist eine große Aufgabe für mich.”

+++ Peters über die Flick-Verpflichtung +++

“Wir haben uns direkt zusammengesetzt und waren uns einig, dass wir keinen Trainer in einem laufenden Vertrag verpflichten wollen. Ich habe dann mit Karl-Heinz Rummenigge gesprochen und ihm unseren Entschluss mitgeteilt, dass wir uns nichts einmischen wollen. Insofern waren wir froh, dass sich Hansi Flick und der FC Bayern ohne unser Zutun auf eine Vertragsauflösung geeinigt haben. Wir wollen jetzt die Begeisterung zurück zu den Menschen bringen. Wir wünschen uns Vertrauen, geben aber auch Vertrauen zurück. Darüber werden wir viel mit Hansi sprechen. Der Verband braucht seine Ehre zurück. Wir hoffen, dass wir wieder erfolgreicher werden. Aber Ergebnisse kann man nicht prognostizieren.”

+++ Bierhoff über Flick und Höwedes +++

“Hansi war mein absoluter Wunschtrainer. Ich kenne ihn und weiß, was er vollbracht hat. Es steckt viel in ihm, er ist daran interessiert, dass wir uns weiterentwicklen. Ich bin glücklich, dass wir dieses Team zusammenstellen konnten. Wir waren gestern noch gemeinsam essen und ich bin begeistert von dieser Energie. Zugleich bin ich froh, dass ich bin Benedikt Höwedes gewinnen konnte. Wir versuchen unsere sinnvollen Nationalspieler zurück ins Team zu bringen. Ich kenne ihn als Spieler, er war ein Vorzeigenationalspieler. Er hat alles durchlaufen und ist unglaublich charakterstark. Er soll nah an der Mannschaft sein und sich dort einbringen. Gleichzeitig kriegt er einen Eindruck davon, wie das Management einer solchen Mannschaft funktioniert.”

+++ Peters über die Aufbruchsstimmung +++

“Das Gelände steht für die Aubruchsstimmung. Der DFB braucht eine Aufbruchsstimmung. Das spüre ich hier und heute. Deshalb sind wir froh, dass wir Hansi Flick für den Job als Bundestrainer gewonnen haben.”

+++ Flick legt los +++

Hansi Flick feiert seine Vorstellung als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. SPORT1 begleitet die PK LIVE ab 12.00 Uhr.